Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal

Projektleitung: Prof. Dr. Ulrike Burrmann
Prof. Dr. Jürgen Baur (Potsdam)
Mitarbeiter: Dipl.-Sportpäd. Michael Nagel (Potsdam), Dipl. Sozialwissenschaftler Kai-Uwe Maaz (MPI Berlin), Dipl. Soz. Anke Gärtner (Potsdam), Doreen Uchyla, M.A. (Potsdam)
   
Auftraggeber: Bundesinstitut für Sportwissenschaft & Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg
Laufzeit: 2002-2003

Ziele und Inhalte
Auf der Grundlage von Längsschnittdaten wird der Verlauf von Sport- und Sportvereinskar-rieren von Heranwachsenden rekonstruiert. Dabei interessieren unter der Perspektive einer Sozialisation zum Sport die Lebensbedingungen, unter denen solche Sport- und Sportvereins-karrieren entwickelt werden, wobei das Interesse insbesondere den in der Forschung bisher kaum berücksichtigten Stadt-Land-Disparitäten gilt. Unter der Perspektive einer Sozialisation durch Sport wird die derzeit noch immer kontrovers diskutierte Frage aufgenommen, inwie-fern die Beteiligung am (vereinsorganisierten) Sport einen Beitrag zur Bewältigung jugendty-pischer Entwicklungsaufgaben leisten kann.

Anmerkungen
Publikationen:
Baur, J. & Burrmann, U. (2004). Informelle und vereinsgebundene Sportengagements von Jugendlichen: ein empirisch gestützter Vergleich. In E. Balz & D. Kuhlmann (Hrsg.), Sportengagements von Kindern und Jugendlichen (S. 17-30). Aachen: Meyer & Meyer.
Baur, J., Burrmann, U. & Maaz, K. (2004). Verbreitet sich das „Stubenhocker-Phänomen“? Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 24, 73-89.
Burrmann, U. (Hrsg.). (2005). Sport im Kontext von Freizeitengagements Jugendlicher. Aus dem Brandenburgischen Längsschnitt 1998-2002. Köln: Sport und Buch Strauß.
Burrmann, U. (2005). Zur Vermittlung und intergenerationalen „Vererbung“ von Sport(vereins)engagements in der Herkunftsfamilie. Sport und Gesellschaft, 2, 125-154.
Burrmann, U. (2004). Effekte des Sporttreibens auf die Entwicklung des Selbstkonzepts Jugendlicher. Zeitschrift für Sportpsychologie, 11, 71-82.
Burrmann, U. (2003). Mediennutzung statt Sport treiben? sportunterricht, 52, 163-167.



Letzte Änderung: 2007-09-13 15:58:52