Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal

Modul BWI_M4 (8 SWS, 11 LP)
Bildung und Pluralität

Modulstruktur:
Lehrveranstaltung / Prüfungsart Teilgebiet SWS Credits
„Basisqualifizierung Heterogenität“:
Ringvorlesung aller Fächer

 
BWI_M4.1 2 SWS 2 CP
„Basisqualifizierung Beratung und Vermittlung“:
Seminar nach Wahl aus dem Kern- oder Kompl.fach

 
BWI_M4.2 2 SWS 3 CP
„Vertiefung Heterogenität” oder
„Vertiefung Beratung u. Vermittlung”:
Seminar nach Wahl aus dem Kern- oder Kompl.fach

 
BWI_M4.3.1
oder
BWI_M4.3.2
2 SWS 3 CP
„Brückenschlag Studium - Beruf“:
Seminar nach Wahl i.d.R. aus dem Kernfach

 
BWI_M4.4 2 SWS 3 CP
3 Studienleistungen in BWI_M4.1+ 4.2 + 4.4: Formen nach Vorgabe der Lehrenden

Benotete Modulprüfung (in dem Themenschwerpunkt der Vertiefung
BWI_M4.3.1 oder M4.3.2): Form nach Vorgabe der Lehrenden

Kurzbeschreibung: 

In diesem Modul, das alle Bachelor-Studierenden absolvieren müssen, stehen die Themen-felder „Heterogenität“ sowie „Beratung und Vermittlung“ im Vordergrund. Es ist interdis-ziplinär aufgebaut und die Studierenden haben nach der Basisqualifizierung Heterogenität („Umgang mit Verschiedenheiten“), die zu Beginn des Studiums von den Fakultäten 12 und 13 angeboten wird (BWI_M4.1), folgende Wahlmöglichkeiten:


Die „Basisqualifizierung Beratung und Vermittlung“ (BWI_M4.2) kann entweder im Kern- oder Komplementfach erfolgen. Beide Fächer machen hierzu spezifische Angebote. Dabei steht zunächst die Vermittlung theoretischen Wissens im Vordergrund, das anschließend in konkreten Handlungsbezügen innerhalb der Universität umgesetzt werden soll (z.B. Tu-torien, Orientierungsphasen, Mentorenprogramm, Medienerstellung zur Studieninformati-on). Eine der beiden Themenbereiche der Basisqualifizierungen wird anschließend durch eine weitere Veranstaltung vertieft: „Vertiefung Heterogenität“ (BWI_M4.3.1) oder „Ver-tiefung Beratung und Vermittlung“ (BWI_M4.3.2) – je nach Wahl des Studierenden wieder-um entweder im Kern- oder Komplementfach.


Am Ende des Studiums wird i. d. R. im Kernfach der „Brückenschlag Studium – Beruf“ (BWI_M4.4) absolviert, in dem berufsbiographische Perspektiven als Orientierung für den weiteren Berufsweg eröffnet werden sollen.

Modulabschluss: 

Das Modul wird mit einer Modulprüfung in dem Schwerpunkt der Vertiefung abgeschlossen (BWI_M4.3.1 oder BWI_M4.3.2). Die Form der Modulprüfung wird von dem/der Lehrenden der Vertiefungsveranstaltung spätestens zu Beginn der Vorlesungszeit bekannt gegeben. In Frage kommen u. a. ein Referat, eine Hausarbeit, Kurzprüfung oder ein thematisches Pro-dukt. Als Voraussetzung zur Prüfung müssen erfolgreiche Studienleistungen in den drei anderen Seminaren BWI_4.1, 4.2 und 4.4 erbracht werden.

 
Modulkoordinator: Dr. Meike Riedel