Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal


Vertiefungsmodul G (8 SWS, 12 LP)
Inklusion und Heterogenität im Schulsport

Modulstruktur:
Lehrveranstaltung / Prüfungsart Teilgebiet SWS Credits
Seminar
„Inklusion und Heterogenität als sportpädagogische und -didaktische Herausforderung“
II.3/4 2 SWS 2 LP
Seminar
„Lehrerinnen und Schülerinnen im inklusiven Schulsport“
II.3 2 SWS 2 LP
Seminar
„Diagnose und individuelle Förderung im Sport I“
II.1-6 2 SWS 2 LP
Seminar
„Diagnose und individuelle Förderung im Sport II“
II.1-6 2 SWS 2 LP
Benotete Modulprüfung: Wissenschaftliche Hausarbeit 4 LP

Kurzbeschreibung:
 

Im Vertiefungsmodul G sind vier Seminare verpflichtend zu belegen: „Inklusion und Heterogenität als sportpädagogische und -didaktische Herausforderung“ aus den Arbeitsbereichen „Schule und Unterricht“ (II.3) und „Erziehung und Bildung“ (II.4), LehrerInnen und SchülerInnen im inklusiven Schulsport“ aus dem Arbeitsbereich II.3 sowie die beiden Seminare „Diagnose und individuelle Förderung im Sport I und II“ aus den Arbeitsbereichen II.1-6.


Die Anforderungen für die Vergabe der 2 LP pro Lehrveranstaltung werden spätestens zu Beginn der Lehrveranstaltung von dem/der Lehrenden bekannt gegeben. Die benotete Modulprüfung erfolgt in Form einer wissenschaftlichen Hausarbeit zu einem Thema aus einem Seminar nach Wahl (4 LP). Voraussetzung für die Anmeldung zur Modulprüfung ist die aktive Teilnahme an allen vier Seminaren.


Die Bewertung der Modulprüfung fließt in die Bachelor-Abschlussnote mit ein. Für die Anmeldung zur Bachelorarbeit in einem der o.g. Arbeitsbereiche ist unter anderem die aktive Teilnahme an den vier Seminaren des Vertiefungsmoduls G erforderlich.

 
Modulkoordinatorin: Wiss. Mitarbeiterin Johanna Korte