Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal


1 Allgemeine Informationen

Die Eignungsprüfung im Fach Sport findet im Institut für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund einmal im Jahr jeweils im Sommersemester statt.

Aufgrund der aktuellen Situation ist noch nicht absehbar, ob die Prüfung im Jahr 2021 wie gewohnt stattfinden kann.

Eine endgültige Entscheidung über die Durchführung und die Anforderungen der Eignungsprüfung 2021 werden Mitte April an dieser Stelle veröffentlicht. Sehen Sie bis dahin bitte von Rückfragen per Mail ab.

2 Weiterführende Infos und Unterlagen

Folgende Unterlagen müssen (in der Regel) bei der Anmeldung zur Eignungsprüfung eingereichtwerden:

  • Zeugnis der Hochschulreife / Abiturzeugnis (beglaubigte Fotokopie),
  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen in Silber der DLRG/des DRK als Pflichtnachweis der schwimmerischen Qualifikation (nicht älter als 2 Jahre),
  • Ärztliche Bescheinigung des Hausarztes/der Hausärztin über die Sporttauglichkeit zur Teilnahme an der Eignungsprüfung (bei Vorlage nicht älter als 12 Monate; dieser Nachweis, der auf der Grundlage der Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention ausgestellt wurde, gilt dann auch für das Sportstudium; siehe folgende pdf-Datei). Ohne vorgelegte ärztliche Bescheinigung, spätestens am Tag der Eignungsprüfung ist eine Teilnahme nicht möglich.
  • Das Abiturzeugnis und das Rettungsschwimmabzeichen können nachgereicht werden (Die genauen Fristen dazu werden noch bekannt gegeben).

Dateiname Dateigröße Letzte Änderung
Ärztliche Bescheinigung über die Sporttauglichkeit
52,62 kB
30. Mai 2016 - 16:34


Verbesserung der Qualifikation für ein Hochschulstudium durch die bestandene Eignungsprüfung im Fach Sport

Nach bestandener Eignungsprüfung und gegen den Nachweis über die besondere studiengangsbezogene Eignung zum Studium in den Lehramtsstudiengängen Sport mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) erhalten die Bewerberinnen und Bewerber für das Unterrichtsfach Sport in einem Lehramtsstudiengang mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) eine Verbesserung der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung um den Wert 1,0 auf maximal die Durchschnittsnote 1,0 für das zur vollständigen Studiengangkombination erforderliche Unterrichtsfach, den Lernbereich, die berufliche Fachrichtung oder die sonderpädagogische Fachrichtung sowie die Bildungswissenschaften.

Um diese Bonierung in Anspruch nehmen zu können, ist der Nachweis über die Eignung zum Sportstudium bei Ihrer Bewerbung um einen Studienplatz bei dem Studierendensekretariat der TU Dortmund bis spätestens zur Bewerbungsfrist am 15.07. einzureichen (siehe www.tu-dortmund.de/bewerbung und www.tu-dortmund.de/einschreibung).

Bitte denken Sie daran, dass Sie den Nachweis über die Eignung zum Studienfach Sport erst ausgehändigt bekommen, wenn im Sportsekretariat alle dafür erforderlichen Unterlagen vorliegen (bitte keine Originale einreichen). Um Ihnen den Nachweis über die Eignung zum Sportstudium bis zum 15.07. zustellen zu können, muss der Nachweis des Rettungsschwimmabzeichens Silber und das Abiturzeugnis bis zum 09.07. im Sportsekretariat eingereicht werden.


Hinweis: Diese Regelung gilt nicht für Studierende der TU Dortmund, die zum Fach Sport wechseln möchten UND bereits in einen Lehramtsstudiengang eingeschrieben sind. Darüber hinaus gelten die Informationen zur Bonierung unter Vorbehalt, da es möglich ist, dass mit dem Zulassungsverfahren im Jahr 2021 neue Regelungen in Kraft treten. Sobald diese offiziell sind, werden sie an dieser Stelle veröffentlicht.
Falls die NC-Bonierung nicht in Anspruch genommen wird, verlängert sich die Nachreichfrist für das Abiturzeugnis und das Rettungsschwimmabzeichen in der Regel bis zum 14.08.

Die folgenden Leistungsanforderungen werden im Falle einer regulären Durchführung der Eignungsprüfung zugrunde gelegt. Sollten aufgrund der Coronapandemie Anpassungen notwendig werden, werden diese Mitte April in dieser Stelle veröffentlicht.


3 Inhaltliche Leistungsanforderungen der Eignungsprüfung

Die Leistungsanforderungen der Eignungsprüfung Sport an der TU Dortmund werden nach Bachelor-Lehramtsstudiengängen unterschieden:

Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen, Lehramt an Berufskollegs und Lehramt an Haupt-, Real- und Gesamtschulen

Für Detailinfos zu diesen Leistungsanforderungen bitte anklicken.

Leistungsanforderungen der Eignungsprüfung Sport für das Lehramt an Grundschulen und für das Lehramt für sonderpädagogische Förderung an der TU Dortmund

Für Detailinfos zu diesen Leistungsanforderungen bitte anklicken.


Die Eignungsprüfung ist bestanden, wenn alle drei Sportarten bestanden sind. Eine Sportart wird als bestanden gewertet, wenn alle Teilbereiche mit bestanden bewertet sind. Die genannten Leistungsanforderungen sind Mindeststandards. Nicht ausreichende Leistungen können nicht durch überdurchschnittliche Leistungen in anderen Sportarten oder Disziplinen ausgeglichen werden.


Die erfolgreich absolvierte Eignungsprüfung für die Lehrämter „Gymnasien und Gesamtschulen“ (GyGe), „Berufskollegs“ (BK) und „Haupt-, Real- und Gesamtschulen“ (HRGe) berechtigt auch für die Bewerbung für das “Lehramt an Grundschulen“ (G) und „Lehramt für sonderpädagogische Förderung“ (SP). Umgekehrt gilt dies nicht: Bei einem Studiengangwechsel vom Lehramt G oder SP zu einem der Lehrämter GyGe, BK oder HRGe muss die Eignungsprüfung für diese Studiengänge erfolgreich absolviert werden.


Möglichkeiten eines Nachteilsausgleichs: Für Studieninteressierte, die eine ärztlich bestätigte chronische Beeinträchtigung aufweisen, kann ein Sonderverfahren zur Sporteignungsprüfung individuell geprüft werden. Die Ansprechperson am Institut für Sport und Sportwissenschaft ist hierfür Herr Niklas Joisten.
Die erste Kontaktaufnahme mit Herr Joisten sowie der Antrag auf Nachteilsausgleich müssen bis spätestens einen Monat vor dem Termin der Sporteignungsprüfung erfolgen.

Folgende universitätsübergreifende Seiten bieten weitere Informationen sowie Ansprechpersonen für die Belange unterschiedlicher Personengruppen:
• DoBuS als zentrale Einrichtung für Studieninteressierte sowie Studierende mit Behinderung: http://www.zhb.tu-dortmund.de/zhb/dobus/de/home/
• Die Stabsstelle für Chancengleichheit, Familie und Vielfalt zur Verbesserung von Chancengleichheit und Familienfreundlichkeit: https://www.tu-dortmund.de/cms/stabsstelle-cfv/de/Home/index.html


4 Übungstage zur Prüfungsvorbereitung

Zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung werden von der Fachschaft Sport zwei Übungstage angeboten. Informationen dazu finden Sie auf der Homepage der Fachschaft Sport (https://www.fachschaft-sport-dortmund.de/eignungsprüfung/). Für weitere Nachfragen steht die Fachschaft zur Verfügung unter: info@fachschaft-sport-dortmund.de


5 Anerkennung von Eignungsprüfungen anderer Universitäten

Nachweise über die Eignung zum Studium in den Studiengängen Sport, die an anderen Hochschulen erbracht worden sind, können anerkannt werden, wenn die Prüfungsleistungen mit den Anforderungen des Sportinstituts der TU Dortmund vergleichbar sind. In Nordrhein-Westfalen trifft dies auf die Eignungsprüfungen der Deutschen Sporthochschule Köln und der Universität Bochum zu. Die Anerkennung von erfolgreich bestandenen Eignungsprüfungen aus anderen Bundesländern erfolgt nach einer Einzelfallprüfung durch die Ansprechpartner für die Eignungsprüfung an der TU Dortmund. Bitte melden Sie sich hierfür per Email. Aus der Email sollte hervorgehen, für welche Lehramtsform Sie sich an der TU Dortmund bewerben möchten und wie die Anforderungen der zu prüfenden Universität lauten (z.B. anhand eines Links zu den aktuellen Prüfungsvoraussetzungen der jeweiligen Universitäten). Erst mit diesen Informationen kann eine individuelle Überprüfung erfolgen. War das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber nicht Bestandteil der anerkannten Eignungsprüfung, dann ist der Nachweis der DLRG oder des DRK und der Erste-Hilfe-Nachweis (Umfang: Mindestens neun Unterrichtseinheiten), deren Erwerb nicht länger als zwei Jahre zurückliegen darf, vor Beginn des Studiums im Sportsekretariat vorzulegen. Die Anerkennung einer Sporteignungsprüfung einer anderen Universität ist nur möglich, wenn diese regulär (mit allen praktischen Anteilen) durchgeführt wurde. Eignungsprüfungen mit corona-bedingten Ersatzregelungen werden prinzipiell NICHT anerkannt.

Zur Beantragung der Anerkennung ist lediglich der Nachweis über die Eignung zum Studium in den Studiengängen Sport der anderen Hochschulen in Kopie mit dem unten stehenden ausgefüllten Anmeldeformular bis spätestens zum 14.08. per Post im Sportinstitut der TU Dortmund (Adresse: siehe Kapitel 2) einzureichen. Danach erfolgt eine Rückmeldung, ob die erfolgreich bestandene Eignungsprüfung einer anderen Universität in Dortmund anerkannt wird. Es werden nur Ersatznachweise berücksichtigt, die nicht älter als 3 Jahre sind!!


Dateiname Dateigröße Letzte Änderung
Anerkennungsantrag für die TU Dortmund.pdf
24,34 kB
11. Mär 2013 - 10:38

6 Ansprechpartner

Sportsekretariat Tel.: 0231 / 755-4103 Mo. bis Do. 11:00 - 13:00 Uhr sportwissenschaft.fk16@tu-dortmund.de
Marcus Schmidt Tel.: 0231 / 755-4107 - marcus2.schmidt@tu-dortmund.de
Lara Stamm Tel.: 0231 / 755-90133 - lara.stamm@tu-dortmund.de

7 Weitere Informationen zum Sportstudium an der TU Dortmund

  • Ein Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.
  • Weitere Informationen zur Bewerbung und Einschreibung für das Fach Sport finden sich auf der Sport-Homepage unter der Rubrik "Interessierte" - "Erste Schritte in das Sportstudium".
  • Für Erstsemester findet im Fach Sport i. d. R. in der letzten vorlesungsfreien Woche die Orientierungsphase als Teil der Veranstaltung „Einführung in das Studium Sport und wissenschaftliche Arbeitstechniken“ verpflichtend statt. Weitere Informationen finden sich auf der Homepage des Sportinstituts unter „Lehre“!
  • Dort werden auch die Teilnehmerplätze für die Lehrveranstaltungen des 1. Semesters vergeben. Informationen zum sportinstitutsinternen Anmeldeverfahren werden in der Orientierungsphase bekannt gegeben.