Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal
DOSB Inklusionskongress in Frankfurt

Vom 15.04 - 16.04.2016 fand der vom DOSB ausgerichtete Inklusionskongress unter der Schirmherrschaft von Verena Bentele (zwölfmalige Paralympics-Siegerin und Bundesbeauftragte für die Belange behinderter Menschen) in Frankfurt am Main statt. Der Kongress stand unter dem Thema „Mit Inklusion gewinnen! Menschen mit und ohne Behinderung bewegen Sportdeutschland“. Moderiert wurde der Kongress vom Paralympic- Sieger im Tischtennis Rainer Schmidt und bot mit seinen insgesamt 20 theorie- und praxisorientierten Workshops und vielfältigen Wissenschaftsbeiträgen, darunter „Zum Stand der Inklusion im und durch Sport“ von Prof. Dr. G. Doll-Tepper (DOSB), ein breites Programmspektrum rund um inklusive Sportangebote und inklusive Sportentwicklungen.

Als interessierte Kongressteilnehmerinnen waren aus Dortmund die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen Anne Köhler und Jennifer Schmitz angereist. Höhepunkte der Veranstaltung waren neben den Workshops auch die vor, während und nach dem offiziellen Programm bestehenden Sportangebote (darunter Handbiken, Schwimmen, Joggen, Tischtennis & Gymnastik) mit diversen Paralympics – Siegern/innen.

Den gelungenen Abschluss des Kongresses bildete eine angeregte Podiumsdiskussion zwischen Vertretern/innen aus Politik (Verena Bentele; Ulla Schmidt), Wissenschaft (Prof. Dr. G. Doll-Tepper (DOSB); Dr. V. Anneken) und Praxis (Dr. M. Sowa; Kirsten Bruhn).

Zurück   (21.04.2016)