Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal

Hochaktuelle Informationen in Sachen Doping aus erster Hand erhielten am 10.12.14 die Studenten des Seminars „Ausserschulisches Begleitpraktikum“ am Dortmunder Sportinstitut. Auf Einladung von Sportdozent Markus Hennig referierte Dominic Müser, Ressortleiter Prävention der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) über die vielfältigen Aspekte und Gefahren der unerlaubten Leistungsmanipulation im Sport und deren Vorbeugung.

Neben den grundsätzlichen nationalen (NADA) und internationalen (WADA) institutionellen Strukturen für den sauberen Sport wurden besonders hierbei die präventiven Aspekte der Thematik diskutiert. Information und Aufklärung sind dabei das Hauptanliegen. Als Partner sollen dazu Athleten, Trainer, Eltern, Anti-Doping Beauftragte, Betreuer und besonders eben Lehrer gewonnen werden.

Insgesamt ein hervorragender Gastvortrag an der TU Dortmund, der ein ganz besonderes ausserschulisches Aufgabenfeld den angehenden Sportlehrkräften an diesem Tage näher brachte.

Zurück   (12.12.2014)