Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal

Auch in diesem Jahr war das Dortmunder Sportinstitut wieder beim jährlichen Kongress des European College of Sport Sciences (ECSS) vertreten. Dieser fand am RAI Kongresszentrum in Amsterdam bereits zum 19. Mal statt. Nach Barcelona 2013 war es mit insgesamt 2700 Teilnehmern der zweitgrößte jemals durchgeführte Kongress.

Die sportwissenschaftlichen Beiträge umfassten unter dem Headliner „Sport Science Around The Canals“ ein breites Feld von „Public Health“, „Sports Management“ über „Motor Learning“, „Coaching“ bis hin zu „Physiology“ und „Sports Medicine“.

Mit seinem Beitrag zum Thema „Kurzzeiteffekte von Aufgabenvariationen auf die Schlägerkopfkinematik beim Golfputt“ trug auch Marcus Schmidt (TU Dortmund) einen kleinen Teil zum Gelingen des Kongresses bei. Der Beitrag steht hier zum Download zur Verfügung.

Im Jahr 2017 ist der ECSS zu Gast im Ruhrgebiet und wird von den Universitäten Bochum, Duisburg/Essen und Dortmund veranstaltet.

Zurück   (09.07.2014)