Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal

Im vergangenen Jahr startete im Arbeitsbereich für Bewegungs- und Trainingswissenschaft unter der Leitung von Marcus Schmidt und Mitarbeitern ein Forschungsvorhaben zum motorischen Lernen am Beispiel des Golfputts mit 33 Sportstudierenden. Die Fortsetzung der Studie mit neuen Probanden ist für Anfang Februar vorgesehen.

Gegenstand der Untersuchungen sind Vergleiche verschiedener Trainingsinterventionen auf einem selbstkonstruierten Puttinggreen, die sich hinsichtlich des Ausmaßes der Aufgabenvariationen unterscheiden. Dabei soll festgestellt werden wie stark Aufgabenstellungen im Verlauf des Lernprozesses variiert werden sollten, um möglichst die Trefferquote zu maximieren bzw. die Distanz zu minimieren. Des Weiteren wird die Veränderung des Bewegungsablaufs innerhalb des Trainingsprozesses mittels einer 3D-Videoanalyse ausgewertet.

Für die zweite Runde dieses Projekts findet eine erste Vorbesprechung am 20.01.14 um 14 Uhr im Sportinstitut statt. Alle angemeldete und auch weitere Interessierte sind dazu herzlich eingeladen. Genaue Versuchstermine können mit den einzelnen Probanden individuell abgestimmt werden. Ebenso können für die Teilnahme an der Studie ggf. Zustatzscredits im Rahmen gewisser Module oder Versuchspersonenstunden angerechnet werden.

Zurück   (17.01.2014)