Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal
Testpflicht in Sportpraktischen Veranstaltungen



Liebe Studierende,


nach der aktuellen Corona-Schutzverordnung vom 24.11.201 gilt bei Lehrveranstaltungen, die eine Sportausübung zum Gegenstand haben, grundsätzlich die 2G-Regelung (geimpft oder genesen) gilt, übergangsweise ist als Ersatz der Immunisierung ein Testnachweis auf der Grundlage einer PCR-Testung (maximal 48 Stunden nach Testvornahme) ausreichend.


Studierende, die bislang keine Immunisierung gemäß 2G-Regel nachweisen können, können also nur an sportpraktischen Veranstaltungen in den Modulen A, C, D, E, H, I) teilnehmen, wenn sie einen negativen PCR-Test vorlegen.


Da der Zugang zum Sportinstitut, z.B. zur Teilnahmen an fachwissenschaftlichen Seminaren, prinzipiell auch mit einem negativen Bürgertest möglich ist, müssen wir zusätzlich zur Eingangskontrolle auch in allen Veranstaltungen und bei allen Studierenden nochmal den Immunisierungsstatus kontrollieren.



Bleiben Sie Gesund!


Prof. Dr. Thomas Jaitner
Institutsleiter





Zurück   (29.11.2021)