Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal
Teststrategie im SS 2021



Liebe Studierende,



wie Sie sicher gelesen haben, hat die TU Dortmund beschlossen, dass die Lehrveranstaltungen auch im SS 2021 überwiegend online stattfinden werden. Veranstaltungen, „die nicht digital durchgeführt werden können, wie bspw. Labor- oder Werkstattpraktika oder praktische Veranstaltungen in Sport, Musik, Kunst oder Journalistik“ dürfen nach aktuellem Stand in Präsenz angeboten werden.


Um Studierende und Lehrende dabei besser zu schützen, hat die TU Dortmund eine Teststrategie für den notwendigen Präsenzbetrieb im Sommersemester entwickelt (siehe Rundmail des Rektors der TU Dortmund vom 24.03.2021 und https://www.tu-dortmund.de/corona-teststrategie/). Das Institut für Sport und Sportwissenschaften hat unter der Federführung des Pandemiebeauftragten JProf. Philipp Zimmer die Hygienekonzepte angepasst, damit die sportpraktischen Lehrveranstaltungen in Präsenz durchgeführt werden können. Für Sie bedeutet dass u.a., dass eine Teilnahme an Lehrveranstaltungen vor Ort nur mit negativen Testergebnissen möglich ist und dass bei allen Veranstaltungen in der Halle durchgängig FFP2-Masken getragen werden müssen.


Das Testkonzept wird derzeit erprobt. Für die Durchführung einer großen Zahl an Präsenzveranstaltungen im Rahmen des Sportstudium ist jedoch eine deutlich größere Anzahl an Reihentests erforderlich und der Aufbau der erforderlichen Infrastruktur und Kapazitäten dauert. Um eine weitgehend reibungslose und möglichst sichere Durchführung zu gewährleisten, planen wir, auch mit den sportpraktischen Veranstaltungen im April zunächst größtenteils digital zu starten und ab Mai in den Präsenzbetrieb überzugehen, sofern es die Situation erlaubt. Über das Vorgehen in den jeweiligen Veranstaltungen informieren die einzelnen Lehrenden.


Ziel ist es, die Teststrategie der TU Dortmund zu unterstützen und durch diese Maßnahmen einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie zu leisten. Dies wird wie gehabt nur gemeinsam gelingen. Wir hoffen daher auf Ihr Verständnis, dass wegen der aktuellen Unsicherheiten Maßnahmen immer nur für einen begrenzten Zeitraum unter Beachtung der aktuellen Entwicklungen festgelegt werden können. Dies kann leider auch bedeuten, dass die sportpraktischen Veranstaltungen auch über den April hinaus digital stattfinden könnten, wenn sich die Corona-Verordnungen entsprechend ändern sollten.


Bleiben Sie gesund!


Für die Leitung und für alle Lehrenden des Instituts für Sport und Sportwissenschaft


Dortmund, den 31.03.2021


Prof. Dr. Thomas Jaitner, Volker Grabow und Jürgen Swoboda





Zurück   (31.03.2021)