Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal
O-Phase für die neuen Erstsemester im Fach Sport




Am Donnerstag, den 29.10.2020 fand der Orientierungsphasentag des Instituts für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund in Kooperation mit der Fachschaft Sport erstmals in digitaler Form statt. 157 Erstsemester waren der Einladung gefolgt und wurden durch den stellvertretenden Institutsleiter Prof. Dr. Jörg Thiele, den Leiter der Fachschaft Sport Sebastian Karpinski sowie von Vertreter*innen des ASTA der TU Dortmund und Christoph Edeler, dem Leiter des Hochschulsports, begrüßt und willkommen geheißen. Danach folgte in einer gemeinsamen Zoom-Konferenz die allgemeine Studieninformation durch den Studienfachberater Jürgen Swoboda sowie eine Einführung in das Hygienekonzept des Sportinstituts durch JProf. Dr. Dr. Philipp Zimmer.

Am Nachmittag fand dann mit der schulform- und zweitfachspezifischen Beratung in Kleingruppen das „Kernstück“ der O-Phase statt. 24 Mentorinnen und Mentoren der Fachschaft halfen den Erstsemestern, sich zunächst einen Überblick über das Studium des Faches Sport und der Bildungswissenschaft in ihrem ausgewählten Lehramtsstudiengang zu verschaffen. Danach erfolgte unter Berücksichtigung der anderen Unterrichtsfächer eine intensive Unterstützung bei der Erstellung des eigenen Stundenplanes und der Online-Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen im Fach Sport. Außerdem wurde eine Vielzahl an praktischen Tipps für den UNI-Alltag gegeben. Dabei bestand für die Erstsemester auch die Gelegenheit, andere Kommiliton*innen etwas kennenzulernen.

In diesem Zusammenhang hat die Fachschaft Sport bereits angekündigt, dass gemeinsame Aktivitäten der Erstsemester und Mentor*innen in Präsenz nachgeholt werden, sobald es die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zulassen! An dieser Stelle geht auch noch ein besonderer Dank an Lisa Hennecke und Jan Mikael Rabe, die als Vertreter*innen der Fachschaft aktiv an der gelungenen Vorbereitung und Umsetzung des O-Phasentages mitgewirkt haben!

Wir wünschen den Erstsemestern sowie allen anderen Studierenden einen guten Start in ein weiteres ungewöhnliches Semester!





Zurück   (02.11.2020)