Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal
Workshop zu Inklusion im Schneesport mit Dortmunder Beteiligung

Jede Sport-Lehrkraft in NRW sollte die Potenziale und Realisierungsmöglichkeiten einer Teilhabe von Menschen mit Handicap im Schneesport kennen. Darauf verständigten sich die Verantwortlichen der Fachbereiche Schneesport aller 8 Universitäten in NRW bei einem Treffen der AG Schneesport an Universitäten in NRW.

Neben den Ausbildungsmodulen im Rahmen der ersten Ausbildungsphase für Sportlehrerinnen und Sportlehrer sollen zukünftig auch Fort- und Weiterbildungen für Studierende und Lehrkräfte angeboten werden, um erste praktische Erfahrungen und Einblicke in die verfügbaren Strategien und Hilfsmitteln zu ermöglichen. Perspektivisch sollen sie dann auch inklusive Skifreizeiten planen und ggf. begleiten können.

Am 09.11. und 10.11.2018 trafen in der Jever-Skihalle Neuss 15 Lehrende der Universitäten Bochum, Dortmund (Sebastian Karpinski, Marcus Schmidt), Duisburg/Essen, Sporthochschule Köln, Münster und Wuppertal, um dies künftig an den Universitäten zu implementierende Fortbildungskonzept zu erproben.

Organisiert wurde dieser Workshop von Dr. Arno Krombholz als Sprecher der AG Schneesport an Hochschulen in NRW). Die Leitung des Workshops lag in den Händen von Dr. Silke Taraks (Gesundheitsamt der Stadt Osnabrück) und Prof. Dr. Joachim Boos (Universitätsklinikum Münster) sowie ihrem Team (www.adaptive-ski-academy.eu). Ein großer Dank gilt an dieser Stelle auch der Jever Skihalle Neuss, Eike Boll (Uni Münster & Team der Adaptive Ski Academy) und Bernd Moelich (aktiver Monoski-Fahrer) für ihre engagierte Unterstützung.

Im laufenden Wintersemester wird die Thematik außerdem im Rahmen eines Gastvortrages von und Prof. Dr. Joachim Boos auch im Seminar Schneesport alpin unter der Leitung von Dr. Marcus Schmidt behandelt. Zu diesem spannenden Vortrag am 5.12.; 8:00 Uhr ct. sind auch interessierte Studierende, die nicht an dem Seminar teilnehmen herzlich eingeladen.


Zurück   (13.11.2018)