Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal
Sebastian Rentsch beim 27. dvs-Nachwuchsworkshop

Im Rahmen des von der dvs-Kommission „Wissenschaftlicher Nachwuchs“ organisierten 27. dvs-Nachwuchsworkshops für natur- und verhaltenswissenschaftliche Teildisziplinen trafen sich Nachwuchswissenschaftler*innen, die mit dem Erstellen einer wissenschaftlichen Arbeit beschäftigt sind. Als Wissenschaftler des Instituts für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund nahm Sebastian Rentsch aus dem Arbeitsbereich 1 und 2 teil. Er präsentierte das innovative und interdisziplinäre AIM-Projekt. Hierbei leistet die Sportwissenschaft der TU Dortmund einen Beitrag zur Entwicklung eines Arbeitsassistenzsystems zur Förderung der gesunden Arbeitswelt von morgen. Näheres zum AIM-Projekt ist auf der Instituts-Homepage bei Sebastian Rentsch zu lesen.

Ziel des dvs-Nachwuchsworkshops war zum einen die Vorstellung und Diskussion von Qualifizierungsprojekten der Nachwuchswissenschaftler*innen in Arbeitsgruppen. Zum anderen bot es eine Plattform zum fachwissenschaftlichen Austausch, zur Diskussion über ihre aktuellen oder angestrebten Forschungs- bzw. Weiterqualifizierungsvorhaben sowie zur Weiterbildung im Bereich des Wissenschaftlichen Arbeitens (Schwerpunkt: Forschungsmethoden). Unterstützend eingeladen waren Tutoren*innen, die ihre langjährigen Erfahrungen auf den Gebieten Motorik, Biomechanik und Trainingswissenschaft einbrachten, die Diskussionen leiteten und abschließende Ratschläge gaben. Ihre Plenumsvorträge ergänzten die disziplinären Arbeitsgruppenphasen und stellten den aktuellen Stand relevanter Themen für Nachwuchswissenschaftlern*innen dar.

Weiterführende Informationen zur dvs-Veranstaltung sind nachzulesen unter: https://www.sportwissenschaft.de/veranstaltungen/dvs-tagungen/tagungen2018/nachwuchsworkshop2018/

Zurück   (24.10.2018)