Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal
TU Kickers schmeißen Allstars vom Thron

Auch in diesem Jahr war der 13. Sally Cup für die Studierenden im Sport an der TU Dortmund wieder ein erfolgreiches Ereignis. Zwar war die Beteiligung in diesem Jahr mit nur 9 Mannschaften etwas geringer als im letzten Jahr, allerdings tat dies der guten Stimmung. in der Indoor-Soccer Arena „LaOla“ in Kirchhörde keinen Abbruch .
Als Favoriten gingen die Allstars in das Turnier, welches sie schon 2014, 2015 und 2017 gewannen, doch der Titel im Jahr 2018 ging an ihren Angstgegner. Die TU Kickers gewannen wie im Jahr 2016, damals als Neulinge, nun auch im Jahr 2018 das Finale gegen die Allstars.
Die Organisation lag diesmal in neuen Händen, denn Enrico Michelini leitet seit diesem Semester das Seminar „Sportmanagement“ und Klaus Collmann stand dem Kurs nur als Berater zur Seite. Auch in diesem Jahr gab es einen Moment der Erinnerung für den Namensgeber des Turniers Rolf „Sally“ Salgert, der über mehrere Jahrzehnte am Sportinstitut auch für die Fußballausbildung verantwortlich zeichnete.
Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen gespielt, Gruppe 1 mit 5 Teams und Gruppe 2 mit 4 Teams. wieder nahm eine reine Frauenmannschaft mit dem 1 FFC Hühnerhaufen teil, die sich in meist engen Matches gut behauptete. Neu formatiert trat der APP Ägypten auf und schaffte es neben dem Traditionsteam Dinraths Racing auch direkt ins Halbfinale.
In den Halbfinals standen sich dann die Teams von APP Ägypten und Allstars sowie Dinraths Racing und TU Kickers gegenüber, welche letztere jeweils für sich entscheiden konnten. Im Finale hatten dann die TU Kickers mit 6:1 gegenüber den Allstars die Nase vorn.
Neben dem Dank an die Sponsoren wurden bei der Siegerehrung auch die Besten als (M)ost (V)aluable (P)layers ausgezeichnet. Hier setzten sich Hjördis Nüsken bei den Frauen und Florin Bittner bei den Männern durch. (Weitere Ergebnisse und Platzierungen hier.)

Zurück   (30.01.2018)