Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal
Auszeichnung für Marcus Schmidt

Vom 17. bis 21. Juli fand die 8. internationale Konferenz „Applied Human Factors and Ergonomics (AHFE)“ in Los Angeles statt. Im Westin Bonaventure Hotel kamen mehr als 2000 Forscher zusammen, die sich in unterschiedlichsten Wissenschaftsdisziplinen mit dem Zusammenspiel von Mensch und Maschine in sozio-technischen Systemen beschäftigen. Aspekte der Ergonomie und klassischen Arbeitswissenschaft wurden dabei ebenso abgedeckt wie autonome Fahrzeugsteuerung, Sicherheitssysteme, die Modellierung menschlicher Bewegungen und Robotertechnik. Mit dabei war auch ein Mitarbeiter des Dortmunder Sportinstituts.

Marcus Schmidt präsentierte gemeinsam mit seinem Kollegen Carl Rheinländer (TU Kaiserslautern) ein in den letzten Jahren entwickeltes Sensorsystem zur biomechanischen Analyse sportlicher Bewegungen. Der unter Mitarbeit von Prof. Thomas Jaitner (TU Dortmund), Sebastian Wille und Prof. Norbert Wehn (beide ebenfalls TU Kaiserslautern) entstandene Beitrag „A Wearable Flexible Sensor Network Platform for the Analysis of Different Sport Movements“ wurde bei insgesamt 1515 angenommenen Beiträgen sogar mit dem BEST PAPER AWARD der Organisatoren ausgezeichnet. Darüber hinaus gab es vielfältige positive Rückmeldungen und Anfragen für mögliche Forschungskooperationen. Die nächste AHFE Konferenz wird im kommenden Jahr in Orlando/Florida stattfinden. Vielleicht werden dann wieder Dortmunder Vertreter einen Beitrag zu einer gelungenen Konferenz beitragen.

Zurück   (22.08.2017)