Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal
Sportinstitut nimmt an Refugee-Winterschool 2017 teil

Vom 20.02.17 bis 24.02.17 fand erstmals an der TU Dortmund eine universitäre Refugee-Winterschool statt, die sich im Zeichen der Integration von Flüchtlingen engagierte. Offizieller Ausrichter war in diesem Zuge die Fakultät Raumplanung unter der Leitung von Dr.-Ing. Sarah Janßen. Zielsetzung war es, ein möglichst niedrigschwelliges Hilfs- und Integrationsangebot für Flüchtlinge zu schaffen.

Das Sportinstitut beteiligte sich an diesem Projekt mit unterschiedlichen Sport- und Bewegungsangeboten, um einigen Geflüchteten einen Einblick in vielfältige Sportaktivitäten zu bieten. Unter dem Engagement von Prof. Dr. Ulrike Burrmann, Dr. Enrico Michelini, Dr. Meike Riedel, Dr. Franziska Lautenbach, Katrin Brandmann, Jennifer Schmitz, Kathrin Meyer und Thomas Krüger konnten an jeweils zwei Vormittagen sieben junge Männern zu unterschiedlichen Bewegungsangeboten animiert werden. Ein zusätzliches Informationsangebot offerierte der SSB (StadtSportBund) Dortmund durch seinen Vertreter Paul Pyka, der u.a. Broschüren und Flyer in mehreren Sprachen zum organisierten Sport in Dortmund bereitstellte und auch in persönlichen Gesprächen beriet. Das Medium Sport eignete sich nicht nur für sportlich herausfordernde Interaktionen, sondern bot auch Anlass für informellen Austausch. Die Resonanz auf die Angebote war auf beiden Seiten äußerst positiv und verspricht Potenzial für eine erneute Teilnahme des Sportinstituts an zukünftigen sozialintegrativen Projekten.

Sportinstitut nimmt an Refugee-Winterschool 2017 teil Sportinstitut nimmt an Refugee-Winterschool 2017 teil Sportinstitut nimmt an Refugee-Winterschool 2017 teil
Sportinstitut nimmt an Refugee-Winterschool 2017 teil Sportinstitut nimmt an Refugee-Winterschool 2017 teil Sportinstitut nimmt an Refugee-Winterschool 2017 teil

Zurück   (03.03.2017)