Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal
Sportinstitut unterstützt Landesaktion „Kommsport“

Am 02.02.17 fand zum wiederholten Mal in Kooperation mit dem Sportinstitut der TU Dortmund im Rahmen des landesweiten Sportprojektes „Kommsport“ die Durchführung des „Motorischen Tests NRW“ in Witten statt. Das Projekt, an dem insgesamt 32 Kommunen beteiligt sind, hat die Entwicklung von individualisierten Sportangeboten für Kinder zum Ziel und soll dadurch vor allem auch weniger sportaffine Kinder für Sport und Bewegung begeistern. Dazu wurden in der Husemann Sporthalle über 300 Kinder auf ihre motorische Leistungsfähigkeit untersucht. Erstmals fand dabei die Testung von Zweit- und Viertklässlern statt. Die Viertklässler hatten bereits vor 2 Jahren den Test absolviert, sodass nun anhand der Ergebnisse die Entwicklung der motorischen Leistungsfähigkeit dieser Schülerinnen und Schüler untersucht werden kann.

Unter der Leitung von Volker Grabow und Marcus Schmidt absolvierten die Schülerinnen und Schüler von 8:30 bis 15:00 acht Teststationen (Stand and Reach, 20m Sprint, Standweitsprung, Liegestütz, Sit-ups, Seitliches Hin- und Herspringen, Balancieren rückwärts und 6-Minuten- Lauf). Dabei sorgten vor allem über 25 Studierende des Seminars „Motorische Leistungsfähigkeit Heranwachsender“ für einen reibungslosen Ablauf.

Nachdem bereits am 17.11.16 eine umfangreiche Erhebung in Dortmund stattgefunden hat, war dies die zweite große Datenerhebung im laufenden Semester. Das Projekt „Kommsport“ wird auch in den folgenden Semestern durch das Sportinstitut begleitet, sodass bereits je ein weiterer Termin in Dortmund und Witten im Sommersemester geplant sind.

Zurück   (06.02.2017)