Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal
Sportspiel-Kongress-Highlight in Köln

Ende Juli fand an der Deutschen Sporthochschule in Köln das 10. Sportspiel Symposium der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft statt. Gleichzeitig wurde dort auch die 6. Internationale TGfU (Teaching Games for Understanding) Konferenz durchgeführt. Das Thema der Tagung „Just play it!“ bot viel Raum für ein breites Spektrum von anwendungs- und grundlagenorientierten Themen. Interessierter Teilnehmer von der TU Dortmund war Diplomsportlehrer Klaus Collmann. Neben den vier Hauptreferaten boten über 30 Arbeitskreise, Talk Sessions und Practical Workshops sowie Sport activities ein umfangreiches Tagungsprogramm.

„We are what we teach“ lautete der Titel des Eröffnungsvortrages von Joy Butler (University of British Columbia Vancouver), an den sich dann die ersten Arbeitskreise am Nachmittag anschlossen. Schwerpunktthema war dabei für K. Collmann der Practical Workshop 4 von Wendy Piltz (Universität Adelaide) zum Thema „Lacrosse learning to play the game quickly und enjoyable“. Weitere 5 Kurzvorträge im Arbeitskreis 17 „Vermittlungsstrategien in Schule und Verein“ setzten für den Dortmunder einen weiteren Schwerpunkt. Das Thema TGfU wurde in vielfältiger Weise durch internationale Referenten, als auch anhand diverser Sportspiele umgesetzt. Neben den vielen fachlichen Gesprächen konnten beim großartigen Barbecueabend auf der Anlage des KTHC Rot-Weiß auch weitere private Kontakte geknüpft werden.

Zurück   (23.08.2016)