Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal

Auch in diesem Jahr ließen die Sportstudenten der TU Dortmund den Ball am vierten Freitag im Januar wieder rollen. Das mittlerweile traditionsreiche Indoor-Fußballturnier, ausgerichtet von einer Arbeitsgruppe des Seminars Torschussspiele, fand seinen Anlass in Gedenken an Rolf „Sally“ Salgert. Im Juli 2010, im Alter von 60 Jahren viel zu früh, verstarb der langjährige Mitarbeiter des Instituts für Sport und Sportwissenschaften. Seit mehr als drei Jahrzehnten prägte der Sportdozent nicht nur den Universitätsalltag. Als Initiator dieses Fußballturniers brachte er seine vielfältigen Erfahrungen auch in das Freizeitgeschehen der Studenten mit ein.

Früher Freitagabend, 17 Uhr: Anpfiff zum sally cup 2013 im La Ola Soccercenter in Dortmund Kirchhörde. 8 Mannschaften in zwei Gruppen kämpften um Platz 1 und 2, die zum Weiter- kommen berechtigten. Nach der Vorrunde hatten sich in Gruppe 1 Wacker Bauchfleisch und Weißes Ballet durchgesetzt, in Gruppe 2 schafften es die Panthers und Bachelors.

In spannenden Begegnungen setzte sich dann das schon zum fünften Male angetretene Traditionsteam Wacker Bauchfleisch knapp mit 5:4 gegen die Bachelors durch, die ihrem schmalen Mannschaftskontingent gegen Ende Tribut zahlen mussten. Auch das Weiße Ballett konnte sich mit 6:3 gegen die Panthers behaupten, so dass es im Finale zur Neuauflage der Vorrundenbegegnung kam. Dort behielt der Titelverteidiger mit 3:0 klar die Oberhand und im kleinen Finale hatten schließlich die Bachelors mit 5:2 die Nase vorn.

Die Siegerehrung wurde von Sportdozent Klaus Collmann durch geführt. Abgerundet wurde das sportliche Fest mit einem „Public Viewing“ des Bundesligaspiels BVB gegen Nürnberg. Ersterer hatte für die beiden siegreichen Teams erneut Freikarten zur Verfügung gestellt!

Zurück   (Dortmund, 28.01.2013)