Nicht eingeloggt | Einloggen für Personal

Bisherige Mitteilungen des Sportinstituts:

Eine Ära geht zu Ende: Am Freitag, den 21.07., gab Klaus Collmann, langjähriger Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund, anlässlich seines wohlverdienten Eintritts in seinen Ruhestand in diesem Frühjahr 2017 eine Abschiedsfeier! Zusammen mit Kolleg/innen, (ehemaligen) Studierenden, langjährigen Wegbegleitern und Freunden, sowie seiner Schwester wurde Klaus Collmann in den Ruhestand verabschiedet. Nach 39 Berufsjahren am Standort Dortmund hat (...)

(11.08.2017)
 

2300 Sportwissenschaftler aus 84 Ländern besuchten vom 5. bis 8. Juli das Ruhrgebiet, um am 22. Kongress des European College of Sport Science teilzunehmen. Der größte europäische sportwissenschaftliche Kongress wurde als erste übergreifende Wissenschaftstagung der Universitätsallianz Ruhr von den sportwissenschaftlichen Einrichtungen der TU Dortmund, der Ruhr-Universität Bochum und der Universität Duisburg-Essen gemeinsam ausgerichtet und fand erst zum zweiten Mal nach 2001 in Deutschland (...)

(25.07.2017)
 

„Morgenstund hat Sport im Mund !“ war das diesjährige Motto zum TAG DES SCHULSPORTS 2017, der diesmal schon in der neunten Auflage am 28.Juni im Institut für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund durchgeführt wurde. Nach der Begrüßung durch die Institutsleiterin Prof. Dr. Ulrike Burrmann folgte das Eröffnungsreferat von Prof. Dr. Miriam Seyda (Uni Münster) zum Thema „Sportlehrkräfte als Diagnostiker.“ Anschließend ging es in drei Zeitblöcken mit Theorie und Praxis von insgesamt 15 (...)

(29.06.2017)
 

Auch in diesem Sommersemester fand im Rahmen der Vertiefungsveranstaltung Tennis am 20. Juni unter Leitung von Klaus Collmann und Dr. Franziska Lautenbach eine Tagesexkursion zu den Gerry Weber Open in Halle/Westfalen statt. In vier studentischen Arbeitsgruppen wurden Sportspielbeobachtungen hinsichtlich Aufschlag, Return, Punktverlauf und Punktabschluss im Tennis exemplarisch durchgeführt, die dann von den nicht anwesenden Kommilitonen der Tennisveranstaltung bis zum Semesterabschluss (...)

(22.06.2017)
 

Nicht nur die Transferperiode in der Bundesliga hat wieder geöffnet, auch am Institut für Sport und Sportwissenschaft gibt es fünf Neuzugänge zu vermelden. Sebastian Rentsch ist neuer Mitarbeiter in den Arbeitsbereichen 1 und 2, wo er verantwortlich für das AIM-Projekt ist. Nach seinem Diplomstudium der Sportwissenschaft in Jena verschlug es ihn zunächst an das Leibniz-Institut für Arbeitsforschung Dortmund (IfADo), um über den Umweg Magdeburg wieder den Weg nach Dortmund zu finden. Dr. Svenja (...)

(06.06.2017)
 

Vor der Prüfungskommission und anwesenden ehemaligen Kollegen/innen hat Ursula Zender am 17. März 2017 ihre Dissertationsschrift zum Thema: 'Sport im Lebenslauf türkisch-muslimischer Migrantinnen – Sport(vereins)biografien vor dem Hintergrund „objektiver“ Lebensbedingungen und „subjektiver“ Lebensgestaltung' am Institut für Sport und Sportwissenschaft erfolgreich verteidigt. Die Beschäftigung mit den Sportengagements von Heranwachsenden mit Migrationshintergrund hat zwar in den letzten (...)

(18.04.2017)
 

Auch in diesem Jahr fand in Südtirol unter der Leitung von Marcus Schmidt am Kronplatz die Schneesport Alpin Exkursion des Sportinstituts statt. Vom 4.3. bis zum 17.3. absolvierten insgesamt 36 Studierende in Theorie und Praxis das sportpraktische Seminar, dessen Abschluss zur Durchführung von Schneesportexkursionen an Schulen befähigt. Bei sonnigem Wetter, warmen Temperaturen und perfekten Pistenbedingungen konnte den Studierenden eine vielfältige methodisch-didaktische Ausbildung am Hang (...)

(21.03.2017)
 

So lautet das diesjährige Motto zum TAG DES SCHULSPORTS, der vom Sportinstitut der TU Dortmund am 28.06.17 ausgerichtet wird. In bewährter Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Hochschulbildung und der Bezirksregierung Arnsberg werden wieder über 100 Sportpädagogen aus ganz NRW erwartet. Für das Eröffnungsreferat konnte diesmal Prof. Dr. Miriam Seyda (Universität Münster) zum Thema „Sportlehrkräfte als Diagnostiker“ gewonnen werden. Danach geht es in drei Zeitblöcken mit Theorie und Praxis (...)

(14.03.2017)
 

Vom 20.02.17 bis 24.02.17 fand erstmals an der TU Dortmund eine universitäre Refugee-Winterschool statt, die sich im Zeichen der Integration von Flüchtlingen engagierte. Offizieller Ausrichter war in diesem Zuge die Fakultät Raumplanung unter der Leitung von Dr.-Ing. Sarah Janßen. Zielsetzung war es, ein möglichst niedrigschwelliges Hilfs- und Integrationsangebot für Flüchtlinge zu schaffen. Das Sportinstitut beteiligte sich an diesem Projekt mit unterschiedlichen Sport- und Bewegungsangeboten, (...)

(03.03.2017)
 

Am 02.02.17 fand zum wiederholten Mal in Kooperation mit dem Sportinstitut der TU Dortmund im Rahmen des landesweiten Sportprojektes „Kommsport“ die Durchführung des „Motorischen Tests NRW“ in Witten statt. Das Projekt, an dem insgesamt 32 Kommunen beteiligt sind, hat die Entwicklung von individualisierten Sportangeboten für Kinder zum Ziel und soll dadurch vor allem auch weniger sportaffine Kinder für Sport und Bewegung begeistern. Dazu wurden in der Husemann Sporthalle über 300 Kinder auf ihre (...)

(06.02.2017)
 

Der Sally Cup 2017 war auch in seiner 12. Auflage wieder ein gelungenes Event. Für das traditionelle Indoor-Fußballturnier des Sportinstituts der TU-Dortmund, zu Ehren von Rolf „Sally“ Salgert, meldete sich in diesem Jahr die maximale Anzahl von 12 Teams. Zum wiederholten Male setzen sich die Allstars durch und konnten nach 2014 und 2015 erneut den Titel erringen. Das alljährlich durchgeführte Fußballturnier fand wie gewohnt im LaOla-Fußballcenter in Kirchhörde statt und wurde in erfolgreic (...)

(30.01.2017)
 

Das Institut für Sport und Sportwissenschaft hat im Rahmen des PROMOS-Stipendienprogramms (DAAD) für das Jahr 2017 drei Stipendien für das einwöchige Tsukuba Summer Institute (TSI) bewilligt bekommen. Das TSI findet vom 11. bis 18. Juli 2017 an der Partneruniversität Tsukuba (Japan) statt und ist eine forschungsorientierte Summer School mit vier unterschiedlichen Workshop-Schwerpunkten (weitere Informationen unter: www.siit.jp). Die Stipendienhöhe beträgt jeweils 1.375 € (500 EUR Pauschale (...)

(23.01.2017)
 

Pünktlich zum Jahresbeginn trafen sich Deutschlands Toptrainer am ersten Wochenende zum 3.Internationalen Tenniskongress in Berlin. Mit dabei auch TU Tennisdozent Klaus Collmann aus Dortmund. Mit Fed-Cup Bundestrainerin Barbara Rittner verbindet ihn eine langjährige Freundschaft über gemeinsame Schultennisaktivitäten beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ oder „Hits for Kids“. Zusammen mit Fitnessguru Klaus Eder referierte die Bundestrainerin über ihre Aufgaben und Teamwork im Fed (...)

(16.01.2017)
 

Jeder kennt ihn, den WM-Helden von 2014, mehrfachen deutschen Meister und Pokalsieger. Seit seiner Rückkehr zu Borussia Dortmund stellen sich 80 Millionen Hobby-Bundestrainer jedoch die Frage „wie fit ist Mario Götze wirklich?“. Unter dieser Titelüberschrift veröffentlicht das Fitness-Magazin Men’s Health in seiner Januarausgabe einen ausführlichen Beitrag über das Training, die Ernährung und vieles mehr von Mario Götze. Antworten auf die obenstehende Frage lieferte eine umfangreiche Leis (...)

(09.01.2017)
 

Im Rahmen der Veranstaltung „Vorbereitungsseminar zum Berufsfeldpraktikum“ von Dr. Meike Riedel stellten Marc Becker und Sebastian Bergmann am 23.11.2016 ca. 50 Studierenden im Sportinstitut den Landesverband Special Olympics NRW, die Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung, vor. Die Studierenden erhielten durch einen lebhaften Vortrag mit informativen Videosequenzen und Fotos Einblicke in die verschiedenen Wettbewerbe und Veranstaltungen, die sowohl von Special Olympics NRW als (...)

(01.01.2017)
 

Am 17.11.16 fand zum mittlerweile dritten Mal im Rahmen des landesweiten Sportprojektes „Kommsport“ die Durchführung des „Motorischen Tests NRW“ in Dortmund statt. Im Rahmen des Projekts, an dem insgesamt 32 Kommunen beteiligt sind wurden an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule 350 Kinder der zweiten Klassen von Schulen aus dem Dortmunder Osten durch Mitarbeiter des Sportinstituts der TU Dortmund auf ihre Motorische Leistungsfähigkeit getestet. Unter der Leitung von Volker Grabow und Marcus Schmidt absolvierten die Schülerinnen und Schüler von (...)

(15.12.2016)
 

Auch im kommenden Jahr wird es wieder das beliebte Fußballturnier der Sportstudierenden geben und zwar diesmal am 27.01.17 im LaOla Fußballcenter in Kirchhörde. Im Vorfeld der Veranstaltung veranstaltete das Orgateam aus dem Seminar Sportmanagement wieder den beliebten Glühweinstammtisch vor dem Sportinstitut. Was darf in der Vorweihnachtszeit auf keinen Fall fehlen? Waffeln, Glühwein und rockige Weihnachtsmusik! Von allem war am 07.12.2016 genug vorbereitet worden. Dozentinnen und Dozenten sowie Sportstudentinnen und Sportstudenten konnten (...)

(08.12.2016)
 

Es ist wieder so weit: Am 27.01.2017 wird auch diesmal das traditionelle Indoor-Fußballevent der TU Dortmund stattfinden und das bereits zum zwölften Mal. Zum Gedenken an Rolf Salgert, der das Turnier 2006 erstmals ins Leben rief und leider 2010 viel zu früh verstarb, trägt die Veranstaltung den Namen „Sally-Cup“. Wie in den vergangenen Jahren werden sich die teilnehmenden Teams der Sportstudierenden (maximal 12 mit 5-8 Spielern/innen) in der LaOla Soccerhalle in Kirchhörde um den heiß ersehnten Titel des Sally-Cups messen. Geänderte Regeln (...)

(01.12.2016)
 

Am 09.11.2016 fand im Institut für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund die Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Elke Grimminger-Seidensticker zum Thema „Gefühltes Übergewicht im Kindesalter - eine (neue) sportdidaktische Herausforderung?" mit einem anschließenden Empfang statt. Im Rahmen dieser feierlichen Veranstaltung wurde Prof. Dr. Elke Grimminger-Seidensticker von der Dekanin der Fakultät 16, Prof. Dr. Gudrun König und der Leiterin des Instituts für Sport und Sportwissenschaft, Prof. Dr. Ulrike Burrmann herzlich an der Technischen (...)

(22.11.2016)
 

„Schießt mit dem Schläger“ war das Motto, mit dem das kanadische Torschussspiel Lacrosse am 13.11.16 zum dritten Mal für Sportstudierende an der TU Dortmund in einer Ganztagesveranstaltung angeboten wurde. Gerold Frede, Schulsportbeauftragter des Deutschen Lacrosse Verbandes und Fachleiter Klaus Collmann (TU Dortmund) waren als Lehrgangsleiter für das Programm verantwortlich und belohnten die Teilnehmer nach schweißtreibenden Einsatz mit einem speziellen Zertifikat am späten Nachmittag. Inhalte diese Veranstaltung waren neben einer kurzen (...)

(14.11.2016)
 

Auch im vergangenen Sommersemester wurde im September zum wiederholten Male die Ausbildung zur Trampolinzusatzqualifikation unter der Leitung von Alexander Frowein angeboten. Frei nach dem Motto „Nicht mal Fliegen ist schöner“ wurden den 18 teilnehmenden Studierenden neue Bewegungserfahrungen möglich gemacht. Sie lernten, worauf es im Trampolinsport ankommt und konnten, innerhalb des vier Tage dauernden Kurses, sichtbare Verbesserungen in Körperspannung, Sicherheit in der Luft und nicht zuletzt in den allgemeinen körperlichen Voraussetzungen (...)

(03.11.2016)
 

Nach der hoffnungsvollen Wiederbelebung im Frühjahr 2015 fand auch in diesem Jahr, diesmal am 21. Oktober 2016 wieder die Absolventenfeier des Instituts für Sport & Sportwissenschaft statt. Rund 40 ehemalige Studierende feierten mit Familie und Freunden an diesem Abend ihre bestandenen Examen und den damit verbundenen Studienabschluss. Klaus Collmann und Alina Pröpper führten durch ein buntes Rahmenprogramm, dass mit Hilfe der Fachschaft Sport erneut top organisiert war. Das traditionelle Quiz der Jahrgangsbesten Cigdem (...)

(27.10.2016)
 

Am Freitag, den 14.10.2016 fand die Orientierungsphase des Instituts für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund in Kooperation mit der Fachschaft Sport statt. Knapp 100 Erstsemester waren der Einladung gefolgt und wurden durch den stellvertretenden Institutsleiter Prof. Dr. Jörg Thiele und die Fachschaft Sport begrüßt. Es folgte von 11:30 bis 17:00 Uhr ein umfangreiches Tagesprogramm zur Erleichterung der „ersten Schritte in das Sportstudium“, das vom Studienfachberater Jürgen Swoboda und dem MentorInnenteam der Fachschaft sowie weiteren (...)

(17.10.2016)
 

Das Fach Schneesport alpin kann in Dortmund bereits auf lange Tradition zurück blicken. Und da eine erfolgreiche Tradition manchmal auch Neuerungen braucht, war es im September endlich so weit. Nach langen und intensiven Vorarbeiten, die bereits mit dem Ende der letzten Skisaison begannen, konnten 14 Paar nagelneue Ski im Skikeller des Sportinstituts verstaut werden. Dank der erfolgreichen Zusammenarbeit von Marcus Schmidt (Fachleiter Schneesport alpin) und der Firma Sport & Freizeit Krön, sowie der finanziellen Unterstützung durch das (...)

(04.10.2016)
 

Die Fakultät Kunst und Sportwissenschaften der TU Dortmund hat mit der Faculty of Health and Sport Sciences der University of Tsukuba (Japan) einen fünfjährigen Kooperationsvertrag geschlossen. Die beiden Fakultäten fördern gemeinsame Forschungskooperationen und den wissenschaftlichen Austausch von akademischen MitarbeiterInnen und Studierenden. Die Stadt Tsukuba (ca. 230.000 Einwohner) wurde in den 1970er Jahren als Wissenschaftsstadt aufgebaut, weshalb das Stadtbild von ihren drei Universitäten und den zahlreichen Forschungsinstituten (...)

(20.09.2016)
 

Auch in diesem Jahr wird die Tradition am 21.10 um 19 Uhr im Sportinstitut fortgesetzt. Die Kolleginnen und Kollegen des Sportinstituts organisieren gemeinsam mit der Fachschaft Sport eine Absolventenfeier für die Absolventinnen und Absolventen der Jahre 2015 und 2016. Wir laden die o.g. Abschlussjahrgänge sehr herzlich ein. Damit wir mit den konkreteren Planungen beginnen können, bitten wir um eine verbindliche Rückmeldung, ob Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen können und mit wie vielen Personen Sie kommen werden. Bitte senden Sie Ihre (...)

(09.09.2016)
 

Auch in diesem Jahr fand die traditionelle Klausurtagung des Faches Sport wieder in der Landesturnschule Oberwerries in Hamm statt, diesmal am 23. und 24. August. Nicht nur die hochsommerlichen Temperaturen, sondern auch das intensive Arbeiten in Theorie und Praxis sorgten für manche Schweißperle bei dem Kollegium. Insgesamt sechs Arbeitskreise waren für den gesamten Dienstag vorgesehen. Schwerpunkte bildeten dabei im Hinblick auf die anstehende Reakkreditierung der zukünftigen Ausbildungsgänge die Neukonzeption einer Einführungsvorlesung mit (...)

(30.08.2016)
 

Ende Juli fand an der Deutschen Sporthochschule in Köln das 10. Sportspiel Symposium der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft statt. Gleichzeitig wurde dort auch die 6. Internationale TGfU (Teaching Games for Understanding) Konferenz durchgeführt. Das Thema der Tagung „Just play it!“ bot viel Raum für ein breites Spektrum von anwendungs- und grundlagenorientierten Themen. Interessierter Teilnehmer von der TU Dortmund war Diplomsportlehrer Klaus Collmann. Neben den vier Hauptreferaten boten über 30 Arbeitskreise, Talk Sessions und (...)

(23.08.2016)
 

Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro konnte die Dortmunder Sportstudentin Lisa Schmidla einen weiteren tollen Erfolg in ihrer Ruderkarriere erzielen. Nachdem die geplanten Endläufe wegen schlechten Wetters 2x verschoben werden mussten, holte sich der Frauen-Doppelvierer des Deutschen Ruderverbandes mit Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär und Annekatrin Thiele in der Lagune am Zuckerhut mit einen fulminanten Schlussspurt nach der Weltmeisterschaft in Amsterdam auch Olympiagold. Bis zur 1500-Meter-Marke liegt das deutsche Boot noch (...)

(12.08.2016)
 

Anläßlich des (Beach) Wasserballturniers „SM-Veckan“ am 7.-10. Juli in Norrköping durfte Dr. Enrico Michelini (TU Dortmund) im Rahmen eines Forschungsprojekts die (zurzeit offiziell aufgelöste) Syrische Wasserball-Nationalmannschaft zum ersten Auftritt nach einer vier jahrelangen Zwangspause begleiten. Dank der Organisation des Wasserballvereins Ängelholms Vattenpoolare konnten fünf ehemalige Teammitglieder wieder zusammenfinden und am Turnier in Schweden teilnehmen. Mit der Verschärfung des Bürgerkriegs in Syrien wurde die Mannschaft seiner (...)

(05.08.2016)
 

Im Rahmen der Fußball Vertiefung am Dortmunder Sportinstitut konnte im Sommersemster 2016 Fachleiter Mathias Kolodziej im Zuge der laufenden Europameisterschaft den DFB-A-Lizenz Inhaber David Siebers vom VfL Bochum 1848 für einen Gastvortrag an der TU Dortmund gewinnen. Neben der theoretischen Aufarbeitung von fußballerischen Fachbegriffen wie „Grundordnung“, „Gegenpressing“ oder dem „Vordecken“ erhielten die Studierenden auch eine Einführung in die Abwehr- und Angriffstaktik im leistungsorientierten Nachwuchsfußball. Veranschaulicht wurde das (...)

(29.07.2016)
 

Bei der 11. Tagung der „International Sports Engineering Association (ISEA)“ war auch ein Dortmunder Wissenschaftler am Gelingen der Tagung beteiligt. Mit seinem Beitrag „IMU-based determination of stance duration during sprinting“ stellte Marcus Schmidt (Institut für Sport und Sportwissenschaft) ein innovatives System für die Leistungsdiagnostik in der Leichtathletik vor. Dabei konnten auch neue Kontakte zu Forschern aus ganz Europa geknüpft werden. „It has become an occasion where personal contact between delegates is combined with the sharing of (...)

(20.07.2016)
 

Über 350 Anmeldungen verzeichnete diesmal das Sportinstitut der TU Dortmund zur Eignungsprüfung am 2. Juli für die Zulassung zum Studium der Sportwissenschaften. Am Tage der Prüfung stellten sich schließlich 226 Prüflinge den verschiedenen Aufgaben im Gerätturnen, der Leichtathletik und einem auszuwählenden Sportspiel. Erfreuliche 138 positive Bescheinigungen konnten schließlich ausgestellt werden, bei den durchgefallenen Teilnehmern scheiterten über 50% im Kugelstoßen. Die größten Nachfragen im Sportspiel konnte Fußball (92) (...)

(08.07.2016)
 

Bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft im Jazz- und Modern Dance in Dresden konnte sich die Sportstudentin Anna Dmitrieva (Foto 2.v.l.) zusammen mit ihrer Mannschaft „Dancing Rebels“ vom Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck überraschend für die Weltmeisterschaft am 28.- 30. Oktober in Wetzlar qualifizieren. Anna Dmitrieva tanzt schon seit 13 Jahren Jazz und Modern Dance und ist das zweite Jahr in der 1. Bundesliga dabei. Somit ist es ihre erste deutsche Meisterschaftsteilnahme mit Qualifikation für die WM. Mit 6 Jahren fing sie im Herner (...)

(27.06.2016)
 

Wie jedes Jahr, steht diesmal am 2. Juli in an der TU Dortmund die Eignungsprüfung für die Zulassung zum Studium der Sportwissenschaften am dortigen Institut bevor. Da dies der letzte Eignungstest in diesem Jahr in NRW ist, wurde der Anmeldetermin jetzt noch einmal bis zum 26. Juni verlängert. Als besonderer Bonus bei in Dortmund bestandener Eignungsprüfung und dortiger Studienaufnahme ist die Verbesserung der Abiturnote um den Wert von 1,0 nach oben zu verbuchen, allerdings muss da das Rettungsschwimmabzeichen in Silber dafür schon bis zum 12. Juli (...)

(17.06.2016)
 

„Bewegen bringt Segen!“ war das diesjährige Motto zum TAG DES SCHULSPORTS, der schon in der achten Auflage am 1. Juni im Institut für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund durchgeführt wurde. Bei der Eröffnung durch Institutsleiter Prof. Dr. Thomas Jaitner konnte man mit 144 Sportpädagogen aus ganz NRW einen neuen Teilnehmerrekord verbuchen. Nach dem Eröffnungsreferat von Prof. Dr. Elke Grimminger zum Thema „Schülerhandeln im Sportunterricht“ ging es in drei Zeitblöcken mit Theorie und Praxis von insgesamt 18 Arbeitskreisen weiter. (...)

(08.06.2016)
 

Der Ommo-Grupe-Preis 2016 wurde im Rahmen der Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik in Frankfurt im Kaisersaal des Römers an den Dortmunder Wissenschaftler Benjamin Zander (im Bild rechts) verliehen. In der Sportpädagogik wird dieser Preis alle zwei Jahre für noch unveröffentlichte, besonders wissenschaftlich hochwertige Dissertationen und Habilitationen verliehen. Der Preis umfasst die Veröffentlichung der Arbeit im Meyer & Meyer Verlag. Die Arbeit des Preisträgers „Lebensweltorientierter Schulsport – sozialisationstheoretische (...)

(30.05.2016)
 

Im Rahmen der Tennis-Vertiefung konnte Fachleiter Klaus Collmann im Vorfeld der diesjährigen French Open den Bundestrainer für Rollstuhltennis Christoph Müller am 17. Mai für einen Gastvortrag an der TU Dortmund gewinnen. Materielle Unterstützung hinsichtlich der Rollstühle erhielt man dabei freundlicherweise durch Angelika Prass (Fakultät Rehabilitationswissenschaften). Neben grundsätzlichen Informationen im Sportinstitut hinsichtlich Material, Turnieren und Regeln warteten dann die praktischen Erfahrungen für die Tennisstudierenden auf den (...)

(20.05.2016)
 

Alle Jahre wieder startet der beliebte Campuslauf an der TU Dortmund. Dieses Jahr haben am 11. Mai bei strahlendem Sonnenschein und guter Stimmung wieder einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sportinstituts erfolgreich am Campuslauf teilgenommen. Mit am Start war der Arbeitsbereich Sportdidaktik mit Prof. Dr. Elke Grimminger, Johanna Korte, Aiko Möhwald und Anne Köhler. Als Staffel mit dem Teamnamen "Theoretisch besser" gingen sie auf die 4x2,5km lange Strecke. "Theoretisch besser" war hier auch das Programm: "Theoretisch wäre es möglich (...)

(13.05.2016)
 

Vom 15.04 - 16.04.2016 fand der vom DOSB ausgerichtete Inklusionskongress unter der Schirmherrschaft von Verena Bentele (zwölfmalige Paralympics-Siegerin und Bundesbeauftragte für die Belange behinderter Menschen) in Frankfurt am Main statt. Der Kongress stand unter dem Thema „Mit Inklusion gewinnen! Menschen mit und ohne Behinderung bewegen Sportdeutschland“. Moderiert wurde der Kongress vom Paralympic- Sieger im Tischtennis Rainer Schmidt und bot mit seinen insgesamt 20 theorie- und praxisorientierten Workshops und vielfältigen (...)

(21.04.2016)
 

Erstmalig fand in diesem Jahr vom 22. bis zum 24. März ein sozialwissenschaftlicher Nachwuchsworkshop unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrike Burrmann (TU Dortmund) in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Siegfried Nagel (Universität Bern), Jun.-Prof. Dr. Torsten Schlesinger (TU Chemnitz) sowie Jun.-Prof. Dr. Michael Mutz (Universität Göttingen) im Sportinstitut der TU Dortmund statt. Kernziele des Workshops waren der Informationsaustausch, Vernetzung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Nach einem gemeinsamen Kennenlernen der 20 Teilnehmer/innen im informellen (...)

(06.04.2016)
 

Das Dortmunder Zentrum für Schulsportforschung richtet alle zwei Jahre ein Symposium aus, um über grundlegende Themen und aktuelle Entwicklungen aus dem Feld der Schulsportforschung zu diskutieren. Dieses Jahr wurde mit der Ausrichtung des 5. Symposiums auch ein kleines Jubiläum gefeiert. Das diesjährige Symposium richtete sich an die verschiedenen Disziplinen der Sportwissenschaft, die sich mit dem Thema „Motorische Tests im Schulsport“ beschäftigen. 40 Vertreterinnen und Vertreter aus der Sportwissenschaft trafen sich am Freitag, den (...)

(31.03.2016)
 

Auch in diesem Jahr wurde vom 9.-16. März bei strahlendem Sonnenschein die traditionelle Türkeifahrt unter der Leitung von Klaus Collmann durchgeführt. Diese Veranstaltung wird im Rahmen des ehemaligen Biwi-Seminars „Sport & Tourismus“ nun als Spezialisierung für Sportspiele und als außerschulisches Praktikum angeboten. Kurzfristige Änderung gab es bei der Unterkunft, da wegen technischer Probleme vom bereits vertrauten Hotel Sherwood Dreams in Bogazkent auf das gleichwertige Haus Sherwood Breeze in Antalya ausgewichen werden musste. Neben (...)

(18.03.2016)
 

Vom 20.2. bis zum 4.3.2016 fand am Kronplatz in Südtirol unter der Leitung von Marcus Schmidt erneut die Schneesport Alpin Exkursion des Sportinstituts statt. Insgesamt 40 Studierende absolvierten in Theorie und Praxis das sportpraktische Seminar, dessen Abschluss zur Durchführung von Schneesportexkursionen an Schulen befähigt. Bei wechselhaftem Wetter und perfekten Pistenbedingungen konnte den Studierenden eine vielfältige methodisch-didaktische Ausbildung am Hang in drei Ski- und einer Snowboardgruppe ermöglicht werden. In (...)

(07.03.2016)
 

Am 1. Juni ist es wieder soweit: Der diesjährige TAG DES SCHULSPORTS steht diesmal unter dem Motto: „Bewegen bringt Segen“ in den Startlöchern. In bewährter Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Hochschulbildung und der Bezirksregierung Arnsberg werden wieder über 100 Sportpädagogen aus ganz NRW im Institut für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund erwartet. Für das Eröffnungsreferat konnte diesmal Prof. Dr. Elke Grimminger zum Thema „Schülerhandeln im Sportunterricht“ gewonnen werden. Danach geht es in drei Zeitblöcken mit (...)

(29.02.2016)
 

Eine Ära geht zu Ende: Am Donnerstag, den 11. Februar 2016, fand der letzte Turnkindergarten unter der Leitung von Sibille Jochum statt. Seit 22 Jahren hat Sibille verdienstvoll zusammen mit Sportstudierenden Kinder zwischen 3 und 6 Jahren mit vielfältigen Spiel- und Bewegungsangeboten betreut. Daneben gehörten Malen, Singen, Vorlesen und ein gemeinsames Frühstück zum "Programm". Der Turnkindergarten hat weit über das Sportinstitut und die Technische Universität Anklang gefunden, manches ehemalige Turnkind ist sogar später als Student/in (...)

(15.02.2016)
 

Sally-Cup 2016 nun schon zum elften Male und wieder ein voller Erfolg! Das mittlerweile traditionsreiche „Indoor“- Fußballturnier wurde diesmal von den Teilnehmern des studentischen Seminars „Sportmanagement“ unter der Leitung von Markus Hennig und Klaus Collmann in der LaOla Soccerhalle in Kirchhörde ausgetragen. In Gedenken an Rolf „Sally“ Salgert, verantwortlich über drei Jahrzehnte nicht nur für die Leichtahletik- und Fußballausbildung am Sportinstitut erinnert der Turniername an den beliebten Sportdozenten. Für das Finale hatten sich (...)

(25.01.2016)
 

Besuch aus Köln durch den Basketballvertreter Karsten Schul von der Deutschen Sporthochschule erhielten die Sportstudierenden der TU Dortmund am 18. Januar. Dieser präsentierte das aus der amerikanischen Literatur bekannte taktisch orientierte Sportspielvermittlungskonzept (TGFU) „Teaching Games for Understanding“. Wesentlicher Aspekt dieses am Beispiel Basketball vorgestellten Konzepts sind der Wechsel von Spielsituation und Reflexion durch die Teilnehmer. Von den ca. 60 Anwesenden nahmen 30 Studierende aktiv an der Präsentation teil und konnten (...)

(19.01.2016)
 

Unter dem Titel „Wissenschaft live“ werden seit 2002 Exkursionen und Expeditionen in Dortmunder Institute und Hochschulen, sowie zu mit Wissenschaft verbundenen Unternehmen und kulturellen Einrichtungen durchgeführt. Organisiert vom Verein „WinDo“ und der Stadt Dortmund haben dabei bisher rund 3800 Gäste aus Dortmund, der Metropole Ruhr und NRW insgesamt 100 Wissenschaftsexkursionen und rund 190 Orte aus Wissenschaft, Forschung und praktischer Anwendung in Dortmund und Umgebung besucht.m 17. November 2015 hieß es wieder "Wissenschaft live (...)

(17.12.2015)
 

„Schießt mit dem Schläger“ war das Motto, mit dem das kanadische Torschussspiel Lacrosse am 29.11.15 zum zweiten Mal für Sportstudierende an der TU Dortmund in einer Ganztagesveranstaltung angeboten wurde. Gerold Frede, Schulsportbeauftragter des Deutschen Lacrosse Verbandes und Fachleiter Klaus Collmann (TU Dortmund) waren als Lehrgangsleiter für das Programm verantwortlich und belohnten die Teilnehmer nach schweißtreibendem Einsatz mit einem speziellen Zertifikat am späten Nachmittag. Inhalte dieser Veranstaltung waren (...)

(03.12.2015)
 

Am 19.11.15 fand im Rahmen des landesweiten Sportprojektes „Kommsport“, an dem insgesamt 32 Kommunen beteiligt sind, die erste Durchführung des „Motorischen Tests NRW“ in Dortmund statt. Nachdem bereits seit einigen Jahren umfassende ähnliche Maßnahmen in Witten durchgeführt wurden, erfolgte die Erhebung nun auch in erstmals Dortmund unter der Leitung von Volker Grabow und Marcus Schmidt. Von 8:30 bis 15:30 wurden in der Sporthalle Nord 1 insgesamt 300 Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen aus 6 Dortmunder Grundschulen getestet. An 8 (...)

(26.11.2015)
 

Auch 2016 rollt der Ball für Sportstudierende erneut am 22. Januar im LaOLa Fussballcenter in Do-Kirchhörde. Schon zum 11. Male findet dann der Sally-Cup, das traditionelle Fußballturnier der Dortmunder Sportstudenten, statt. Zum Gedenken an Rolf Salgert, 2006 Initiator dieses Turniers und 2010 viel zu früh verstorben, trägt die Veranstaltung den Namen „Sally-Cup“. Auch 2016 werden wieder maximal 12 Teams, bestehend aus Sportstudenten und deren Freunden, starten können. Jedes Team besteht aus mindestens 5, maximal 8 (...)

(09.11.2015)
 

Am Freitag, den 16.10.2015 fand die Orientierungsphase des Instituts für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund in Kooperation mit der Fachschaft Sport statt. 130 Erstsemester waren der Einladung gefolgt und wurden durch den amtierenden Institutsleiter Prof. Dr. Thomas Jaitner begrüßt. Es folgte von 11:30 bis 17:00 Uhr ein umfangreiches Tagesprogramm zur Erleichterung der „ersten Schritte in das Sportstudium“, das vom Studienfachberater Jürgen Swoboda und dem MentorInnenteam der Fachschaft sowie weiteren studentischen Hilfskräften (...)

(26.10.2015)
 

Auszeichnung für die Lehrbeauftragte am Institut für Sport und Sportwissenschaft der Technischen Universität Dortmund beim dvs-"Publikationspreis Sportwissenschaftlicher Nachwuchs 2015", wo sie sich als Drittplatzierte über die Verleihung anlässlich des 22. Sportwissenschaftlichen Hochschultages in Mainz freuen durfte. Ihre Dissertation "Schüler im Sportunterricht – Eine empirische Untersuchung zur Aufdeckung und Beschreibung von Schülerpraktiken" wurde 2014 an der Technischen Universität Dortmund angenommen. (...)

(12.10.2015)
 

24 Kinder einer sechsten Klasse der Konrad-von-Mark-Schule erlebten am 3.9.2015 einen spannenden Tag am Sportinstitut. Nach einer Rallye im Sportgelände und Bewegungsspielen in der Halle standen verschiedene Erfahrungs-Stationen auf dem Programm: Klettern, Trampolinspringen, Rollen und Gleiten, Balancieren, Wahrnehmen und Ratespiele. 13 Sportstudierende hatten diesen abwechslungsreichen Wandertag für die Kinder innerhalb des von Sibille Jochum geleiteten Seminars Bewegung, Sport und Spiel im Landschulheim (...)

(14.09.2015)
 

In diesem Jahr war die traditionelle Klausurtagung des Faches Sport wieder in der Landesturnschule Oberwerries in Hamm am 25. und 26. August terminiert. Am Dienstagvormittag wurden besonders für die neuen Kollegen und Kolleginnen aktuelle Informationen zu den Bereichen Lehre, Prüfungen und Verwaltung von der entsprechenden Arbeitsgruppe vorgetragen und erläutert. Intensive Diskussion lösten auch die anstehenden Leistungsanforderungen in den Modulen H und I aus. Weiterhin wurden zielführende Überlegungen zu möglichen Großveranstaltungen am (...)

(27.08.2015)
 

Lehramtsstudent Marius Probst gewinnt bei der Deutschen Leichtathletik Meisterschaft Bronze. Er hat sich einen Traum erfüllt: Der junge Nachwuchsathlet hat am 26. Juli 2015 bei der Deutschen Meisterschaft in 3:46,27 Minuten über 1500 Meter den dritten Platz erringen können - und das in seinem ersten Jahr bei den Aktiven. "Das war bislang der größte Erfolg meiner Karriere. Auf der Zielgeraden dachte ich, dass ich träume", sagt der Läufer. "Die Revanche für die EM ist mir geglückt." Zwei Wochen zuvor konnte er durch einen Behandlungsfehler des (...)

(19.08.2015)
 

Im Zuge ihrer Saisonvorbereitung absolvierten die Spielerinnen der Handballdamen (Aufsteiger in die erste Bundesliga) von Borussia Dortmund einen Laktatstufentest am Sportinstitut. Der sportliche Leiter Jochen Busch kommentierte gegenüber den Ruhrnachrichten, dass dieser Test zu einer bewährten Maßnahme bei den Handballdamen gehöre. In diesem Jahr wurde der Test erstmals von den Mitarbeitern der Arbeitsbereiche 1 (Leistung und Gesundheit) und 2 (Training und Bewegung) durchgeführt. Unter der Leitung von Mathias (...)

(30.07.2015)
 

Im Rahmen der Tennis Spezialisierung konnte Fachleiter Klaus Collmann im Anschluss an die diesjährigen French Open den Bundestrainer für Rollstuhltennis Christoph Müller am 25. Juni für einen Gastvortrag an der TU Dortmund gewinnen. Materielle Unterstützung hinsichtlich der Rollstühle erhielt man dabei freundlicherweise durch die Fakultät Rehabilitationswissenschaften. Neben grundsätzlichen Informationen im Sportinstitut hinsichtlich Material, Turnieren und Regeln warteten dann die praktischen Erfahrungen für die Tennisstudierenden auf den (...)

(17.07.2015)
 

„Sport – Ein Türöffner zur Gesellschaft?!“ war der Titel der ersten Studierendenfachtagung des Institutes für Sportwissenschaft, die am 3. Juli 2015 an der Humboldt Universität zu Berlin stattfand. Diese Tagung mit ca. 120 Teilnehmern/innen wurde von Studierenden organisiert und durchgeführt. Neben dem Hauptvortrag von Prof. Dr. Ulrike Burrmann (TU Dortmund) wurden zahlreiche Vorträge, Praxisbeiträge und eine Postersession von den Studierenden der HU Berlin zum Thema „Integration und Sport“ präsentiert. Zudem fand eine (...)

(07.07.2015)
 

„Wer wagt gewinnt!“ war das diesjährige Motto zum TAG DES SCHULSPORTS, der schon in der siebten Auflage am 24. Juni im Institut für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund durchgeführt wurde. Knapp 100 Sportpädagogen aus ganz NRW hatten sich am frühen Morgen zum Eröffnungsreferat von Dirk Fiegenbaum (Insitut für soziale Arbeit – ISA Münster) zum Thema „BeWEGEn in der Ganztagsschule NRW“ eingefunden. Danach ging es in drei Zeitblöcken mit Theorie und Praxis von insgesamt 15 Arbeitskreisen weiter. Hierbei (...)

(29.06.2015)
 

Auch in diesem Sommersemester fand im Rahmen der Spezialisierungsveranstaltung Tennis am 16. Juni unter Leitung von Diplomsportlehrer Klaus Collmann eine Tagesexkursion zu den Gerry Weber Open in Halle/Westfalen statt. In vier studentischen Arbeitsgruppen wurden Sportspielbeobachtungen hinsichtlich Aufschlag , Return , Punktverlauf und Punktabschluss im Tennis exemplarisch durchgeführt, die dann von den nicht anwesenden Kommilitonen der Tennisveranstaltung bis zum Semesterabschluss ausgewertet werden. Höhepunkt des neu (...)

(17.06.2015)
 

Pfingsten ist die Zeit der Wanderruderfahrt an der TU-Dortmund. Wie jedes Jahr machte sich eine Rudergruppe, bestehend aus 23 abenteuerlustigen Sportstudenten, unter der Leitung von Volker Grabow auf den Weg um an 7 Tagen auf sportliche Art und Weise die Flüsse Europas zu erkunden. Das diesjährige Ziel: Die Donau – von Pondorf über Passau und Schlögen bis zum Regattazentrum nach Ottensheim (Österreich) - 560 km von zu Hause entfernt. Die jeweiligen Übernachtungen erfolgten im Zelt, Bootshaus oder unterm Sternenhimmel, die zurückgelegte (...)

(10.06.2015)
 

Das Institut für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund taucht im aktuellen CHE-Ranking im Fach Sport auf, obwohl es – wie andere Institute in Deutschland auch – nicht (!) am Ranking teilgenommen hat. Damit wird den Abnehmern – den Studierenden bzw. Studienanfängern – mit fragwürdigen Methoden eine Realität vorgegaukelt, die nicht den Gegebenheiten entspricht. Aktuell bedeutsam für Studienanfänger in Dortmund ist z.B. die Anhebung der Abiturnote um den Wert von 1,0 bei bestandener Eignungsprüfung Sport. (...)

(26.05.2015)
 

Einen erneuten Teilnehmerrekord mit 1.524 Sportlerinnen und Sportlern feierte der 31. Dortmunder Campuslauf am Mittwoch, 20. Mai. Die traditionsreichste Laufveranstaltung auf dem Campus der TU Dortmund erfreut sich damit ungebremst steigender Beliebtheit. Der Startschuss zum Campuslauf-Jubiläum fiel pünktlich um 17 Uhr. Der Großteil der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ging über die 5- und 10-Kilometerstrecke an den Start, bei der jeweils um die 500 Läuferinnen und Läufer gezählt wurden. Im Teilnehmerfeld auch (...)

(21.05.2015)
 

Am 6.Mai war es wieder soweit! Zum wiederholten Male hatte die Fachschaft Sport unter der Leitung von Phillipp Joerres und Alina Pröpper ins Silent Sinners eingeladen, diesmal allerdings mit einer besonderen Überraschung. Aus dem Sportkollegium der TU Dortmund hatten sich sechs Dozenten bereit erklärt einmal in die ungewollte Rolle eines DJ`s zu schlüpfen und für ihre Studierenden die Musik aufzulegen. Fettes Brot war der Einstieg von Markus Hennig, der mit Luftgitarre und Gummibärchen vollen Einsatz zeigte. Senior (...)

(13.05.2015)
 

Bereits bei ihrem ersten Auftritt im Bodybuilding war Anna-Lena Kretschmann, Sportstudentin der TU Dortmund, sehr erfolgreich: Bei den deutschen Newcomer Meisterschaften in Fulda belegt Sie in der Bikiniklasse den dritten Platz. Insgesamt traten 169 Teilnehmer in dieser Wertungskategorie an. Klaus Collmann sprach mit der Athletin: KC Anna Lena herzlichen Glückwunsch zu deinem Podiumsplatz, wie hat das Ganze bei dir mit dem Bodybuilding angefangen? AK Also fangen wir mal vorne an:) Nachdem ich (...)

(04.05.2015)
 

Erstmals nach einigen Jahren konnte am 17. April das Sportinstitut wieder eine Absolventenfeier ausrichten. Knapp 35 ehemalig Studierende, meist mit Eltern oder Freunden gekommen, konnte Institutsdirektor Prof. Jaitner am frühen Abend in der Sporthalle begrüßen. Dort war unter der Leitung von Ulrike Burrmann und Klaus Collmann mit Hilfe der Fachschaft ein buntes Rahmenprogramm für die Gäste zusammengestellt worden, das von dem musikalischen Duo Martin Klausmeier (Gitarre) und Jane Franklin (Gesang) begleitet wurde. Aus der Praxis hatte Sibille (...)

(20.04.2015)
 

Nun ist es wieder soweit, das Sommersemester 2015 ist eingeläutet und neben den turnusmäßigen Studienangeboten sollen besonders auch die vielen Saisonsportarten wie z.B. Leichtathletik, Fußball, Baseball und Tennis zum Einsatz kommen. Doch leider sind die Außensportanlagen renovierungsbedingt diesmal nur teilweise erst nutzbar und somit verzögert sich der Start der Praxisveranstaltungen. Umso erfreulicher, dass dann aber auch die neue Hochsprunganlage eingeweiht werden kann, die mit ihren zwei verschiebbaren Alurahmen eine hochmoderne Abdeck- und (...)

(07.04.2015)
 

Vom 21.2. bis zum 6.3.2015 fand am Kronplatz in Südtirol erneut die Schneesport Alpin Exkursion des Sportinstituts der TU Dortmund statt. Insgesamt 38 Studierende absolvierten in Theorie und Praxis das sportpraktische Seminar, dessen Abschluss zur Durchführung von Schneesportexkursionen an Schulen befähigt. Bei gutem Wetter und perfekten Pistenbedingungen konnten die Verantwortlichen Marcus Schmidt und „Josi“ Mönikes den Studierenden eine vielfältige methodisch-didaktische Ausbildung am Hang in drei Ski- und (...)

(24.03.2015)
 

Nach bestandenem Abschluss des Sportstudiums an der TU Dortmund folgt in diesem Jahr für die Exstudis endlich wieder die verdiente Anerkennung. Nach einigen vergeblichen Anläufen soll nun am Freitag, den 17. April 2015 im Sportinstitut gefeiert werden. Man rechnet inklusive Begleitung mit ca. 60 Personen und lässt neben festlicher Musik mit einem bunten Mix aus Theorie- und Praxisbeiträgen noch einmal die Studienzeit aufleben. Der Einlass ist um 18.30 Uhr, nach dem Start des Programmteils um 19 Uhr ist dann der gemütliche Ausklang mit Buffet (...)

(13.03.2015)
 

Dies ist das aktuelle Motto zum TAG DES SCHULSPORTS, der diesmal am 24. Juni im Institut für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund durchgeführt wird. Man rechnet wieder mit über 120 Sportpädagogen aus ganz NRW, die ihre praktischen Erfahrungshorizont aus jeweils sechs Arbeitskreisen in drei Zeitblöcken auswählen und erweitern können. Die Anmeldung kann online hier durchgeführt werden. Für das Eröffnungsreferat um 9.30 Uhr zum Thema „BeWEGen in der Ganztagsschule“ konnte Dirk Fiegenbaum (ISA Münster) gewonnen werden. Danach (...)

(27.02.2015)
 

Seit dem WS 14/15 unterstützt Anne Köhler als wissenschaftliche Mitarbeiterin den Arbeitsbereich „Sportpädagogik“ und ist dort vorwiegend mit dem Bereich der Entwicklung der Inklusion beschäftigt. Von 2002-2008 habe ich an der Universitätsklinik in Düsseldorf die Ausbildung zur Kinderkrankenschwester gemacht und anschließend in der Kinderonkologie gearbeitet. Für das Studium bin ich Ende 2008 nach Dortmund gezogen und habe dann in der Fakultät 13 der TU Dortmund zunächst Rehabilitationspädagogik mit dem Schwerpunkt (...)

(17.02.2015)
 

Am 24.01.2015 fand am Sportinstitut erstmals eine Kooperationsveranstaltung zwischen dem Fußballverein Hörder SC 1909 e.V. aus Dortmund und den Arbeitsbereichen 1+2 statt. Unter der Leitung von Marcus Schmidt wurde an diesem Tag der Motorik Test NRW durchgeführt und dadurch die motorische Leistungsfähigkeit von über 60 Nachwuchsfußballer/innen erhoben. Dazu wurden die Teilnehmer an insgesamt 8 Stationen getestet und sowohl konditionelle (20m Sprint, Sit-ups, Liegestütze, Standweitsprung und 6- Minuten- Lauf) als auch koordinative (...)

(06.02.2015)
 

Sally-Cup 2015 nun schon zum zehnten Male und wieder ein voller Erfolg! Auch in der Jubiläumsausgabe dieses traditionellen Fußballturniers der Sportstudenten konnte das Allstars-Team erneut den Sieg erringen und somit den Titel vom vorherigen Jahr erfolgreich verteidigen. Das mittlerweile traditionsreiche „Indoor“- Fußballturnier wurde diesmal von den Teilnehmern des studentischen Seminars „Außerschulisches Begleitpraktikum“ unter der Leitung von Markus Hennig und Klaus Collmann in der LaOla Soccerhalle in Kirchhörde (...)

(30.01.2015)
 

Jennifer Schmitz, Absolventin des Instituts für Sport und Sportwissenschaft, wurde im Rahmen der akademischen Jahresfeier der TU Dortmund im Dezember 2014 als Jahrgangsbeste der Fakultät 16 (Kunst- und Sportwissenschaft) ausgezeichnet. In ihrer Masterarbeit (Titel: Inklusion im Sportunterricht aus Schülersicht – Eine Erkundungsstudie) setzte sie sich mit einem derzeitig aktuellen Thema der Sportwissenschaft auseinander und schloss damit ihr Studium im vergangenen Jahr erfolgreich ab. Mittlerweile ist Jennifer Schmitz nach (...)

(20.01.2015)
 

Vom 11. bis 15. Dezember fand in Hirschegg, Kleinwalsertal die 40. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Schneesport an Hochschulen statt. Aufgaben der ASH sind u.a. die Fort- und Weiterbildung ihrer Mitglieder im Bereich des Schneesports. In diesem Jahr nahmen Marcus Schmidt, Josef Mönickes und Michael Masukowitz drei Vertreter des Dortmunder Sportinstituts an dem mehrtägigen Lehrgang teil. Dort wurden sowohl praktisch "am Hang", wie auch theoretisch "im Seminar" aktuelle und wichtige Themenbereiche des Schneesports bearbeitet. Die (...)

(12.01.2015)
 

Am 23.01.2015 glüht der Kunstrasen im Laola Fußball Center in Dortmund Kirchhörde. Nach vielen erfolgreichen Turnieren, auch an anderen Standorten, feiern wir nun das 10-jährige Jubiläum des Sally-Cups in Gedenken an den viel zu früh verstorbenen Sportdozenten Rolf Salgert. Falls Du Sport an der TU Dortmund studierst und dich beim Fußballturnier beteiligen willst, meldest Du dich am besten mit einem Team, bestehend aus maximal acht tapferen Frauen und/oder Männern, die Sport studieren, bis zum 15.01.2015 an. Pro angemeldetem Spieler kostet (...)

(16.12.2014)
 

Hochaktuelle Informationen in Sachen Doping aus erster Hand erhielten am 10.12.14 die Studenten des Seminars „Ausserschulisches Begleitpraktikum“ am Dortmunder Sportinstitut. Auf Einladung von Sportdozent Markus Hennig referierte Dominic Müser, Ressortleiter Prävention der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) über die vielfältigen Aspekte und Gefahren der unerlaubten Leistungsmanipulation im Sport und deren Vorbeugung. Neben den grundsätzlichen nationalen (NADA) und internationalen (WADA) institutionellen Strukturen für den sauberen Sport (...)

(12.12.2014)
 

Bei einem Treffen an der Technischen Universität Dortmund präsentierte Professor Jaitner mit seinen Mitarbeitern/-innen die Ergebnisse von zwei durch das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) geförderten Projekten. Hierbei wurden die Projektergebnisse nicht nur auf dem Beamer präsentiert, sondern standen auch zum Begutachten und Erproben bereit. Für das Gruppentraining im Radsport stellt sich die Frage nach der optimalen Positionierung und Trainingsintensität für die verschiedenen Fahrerpositionen im Feld. Um einen (...)

(24.11.2014)
 

Ende September fand in Kassel das 9. Sportspiel Symposium der deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft statt. Das Thema der Tagung „Sport, Spiel, Trends“ bot Raum für ein breites Spektrum von anwendungsorientierten und grundlagenorientierten Themen. Interessierte Teilnehmer aus Dortmund waren die beiden Sportdozenten Klaus Collmann und Markus Hennig. Unterstützt wurde die Tagung auch vom Bund Deutscher Fussballlehrer, dem Deutschen Handball Bund und dem Deutschen Volleyball Verband. „Wettkampfdiagnostik in den Sportspielen“ (...)

(14.11.2014)
 

Am 15. September 2014 fand der alljährliche Lehrerbildungstag mit dem Titel „Start ins Praxissemester: Auf die Plätze – Fertig – Los!“ statt, der vom Dortmunder Kompetenzzentrum für Lehrerbildung und Lehr-/Lernforschung der TU Dortmund (DoKoLL) ausgerichtet wurde. Kurz vor dem Start der ersten Studierendenkohorte in die Vorbereitung auf das Praxissemester haben sich Vertreterinnen und Vertreter der Schulen, Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) und der Universität über die Erfahrungen mit dem Praxissemester (...)

(07.11.2014)
 

„Schießt mit dem Schläger“ war das Motto, mit dem das kanadische Torschussspiel Lacrosse im Oktober erstmals für Sportstudierende an der TU Dortmund in einer Ganztagesveranstaltung angeboten wurde, die ihren schweißtreibenden Einsatz mit einem speziellen Zertifikat am späten Nachmittag belohnt sahen. Gerold Frede, Schulsportbeauftragter des Deutschen Lacrosse Verbandes, war schon beim diesjährigen Tag des Schulsports auf Einladung von Klaus Collmann mit einem Arbeitskreis in Dortmund erfolgreich vertreten und leitete auch diesmal diesen (...)

(31.10.2014)
 

Im September absolvierten 17 Sportstudierende erfolgreich eine Trampolinzusatzqualifikation unter der Leitung von Basisscheinreferent und Trampolintrainer Alexander Frowein. Diese Ausbildung wird jährlich am Sportinstitut angeboten und ist notwendig, um in der Schule oder im Verein Trampolinturnen anbieten zu dürfen. Inhalte sind unter anderem der Auf- und Abbau des Großgerätes, die Vermittlung der Grundsprünge, deren Intensivierung und Hilfestellungen für Vor- und Rückwärtssalto. Natürlich kam auch die Praxis nicht zu kurz, sodass sich alle (...)

(24.10.2014)
 

Am Donnerstag, den 02.10.2014, fand die Orientierungsphase des Instituts für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund in Kooperation mit der Fachschaft Sport statt. Knapp 100 Erstsemester waren der Einladung gefolgt und wurden durch den amtierenden Institutsleiter Prof. Dr. Thomas Jaitner begrüßt. Es folgte von 10:30 bis 16:00 Uhr ein umfangreiches Tagesprogramm zur Erleichterung der „ersten Schritte in das Sportstudium“, das vom Studienfachberater Jürgen Swoboda und dem MentorInnenteam der Fachschaft organisiert und durchgeführt wurde. (...)

(14.10.2014)
 

Vom 16.9. bis 19.9. fand in Gießen das 10. gemeinsame Symposium der dvs-Sektionen Biomechanik, Sportmotorik und Trainingswissenschaft statt. Das Thema der Tagung „Trainingsbedingte Veränderung – Messung, Modellierung und Evidenzsicherung“ bot Raum für ein breites Spektrum von anwendungsorientierten und grundlagenorientierten Themen. Mit der Tagung wurde auch ein Beitrag zur stärkeren Verknüpfung von sportwissenschaftlicher Forschung und trainingspraktischem Handeln geleistet. Zu den Hauptvorträgen waren international renommierte (...)

(07.10.2014)
 

Am 4.9.2014 erlebten 40 Kinder der Widey- Grundschule einen spannenden Tag am Sportinstitut. Neben Spielen in der Halle, einer Gelände- Rallye mit vielen interessanten Aufgaben und Erlebnissen standen verschiedene Erfahrungsstationen (Klettern, Trampolinspringen, Rollen und Gleiten, Balancieren, Schaukeln, Wahrnehmen und Spüren) auf dem Programm. 21 Sportstudierende hatten diesen abwechslungsreichen Wandertag für die Kinder innerhalb des von Sibille Jochum geleiteten Seminars Bewegung, Sport und Spiel im Landschulheim vorbereitet und (...)

(30.09.2014)
 

Im vergangenen Jahr startete im Arbeitsbereich für Bewegungs- und Trainingswissenschaft unter der Leitung von Thomas Jaitner & Marcus Schmidt ein Forschungsvorhaben zur prototypischen Entwicklung und Validierung eines kabellosen, mobilen und flexiblen Low-Cost-Messsystems, das die automatische Erfassung von Leistungsparametern (z.B. Bodenkontaktzeiten und Flugzeiten) bei schnellkräftigen (reaktiven) Sprung- und Sprintbewegungen ermöglicht und dem Trainer ein Real-Time-Monitoring mehrerer Sportler unter Feldbedingungen (z.B. Training) zur (...)

(16.09.2014)
 

Bei den diesjährigen Ruderweltmeisterschaften in Amsterdam konnte die Dortmunder Sportstudentin Lisa Schmidla einen tollen Erfolg im Endlauf erzielen. Lisa Schmidla (1.v.r.) : "Wir sind gut ins Rennen gekommen und konnten die anderen etwas einschüchtern. Das war ein richtig gutes Rennen." Der Frauen-Doppelvierer des Deutschen Ruderverbandes mit Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär und Annekatrin Thiele feierte im Lande der Grachten und Kanäle einen fulminanten Start-Ziel-Sieg. Das Quartett setzte sich schon früh vom Rest des Feldes ab und hatte schon (...)

(02.09.2014)
 

Erstmals für Sportstudierende an der TU Dortmund wird am 12. Oktober in einer Ganztagesveranstaltung die Möglichkeit bestehen unter schulrelevanten Bedingungen in das kanadische Torschussspiel Lacrosse hinein zu schnuppern. Gerold Frede, Schulsportbeauftragter des Deutschen Lacrosse Verbandes, war schon beim diesjährigen Tag des Schulsports auf Einladung von Klaus Collmann mit einem Arbeitskreis dort erfolgreich vertreten und bietet den interessierten Teilnehmern im Oktober die Möglichkeit an, über ein entsprechendes Zertifikat die (...)

(20.08.2014)
 

Im Rahmen der Tennis Spezialisierung konnte Fachleiter Klaus Collmann im Anschluss an das diesjährige Wimbledonturnier den Bundestrainer für Rollstuhltennis Christoph Müller am 10. Juli für einen Gastvortrag an der TU Dortmund gewinnen. Materielle Unterstützung hinsichtlich der Rollstühle erhielt man dabei freundlicherweise durch Dirk Sischka (Fakultät Rehabilitationswissenschaften). Neben grundsätzlichen Informationen im Sportinstitut hinsichtlich Material, Turnieren und Regeln warteten dann die praktischen Erfahrungen für (...)

(23.07.2014)
 

Auch in diesem Jahr war das Dortmunder Sportinstitut wieder beim jährlichen Kongress des European College of Sport Sciences (ECSS) vertreten. Dieser fand am RAI Kongresszentrum in Amsterdam bereits zum 19. Mal statt. Nach Barcelona 2013 war es mit insgesamt 2700 Teilnehmern der zweitgrößte jemals durchgeführte Kongress. Die sportwissenschaftlichen Beiträge umfassten unter dem Headliner „Sport Science Around The Canals“ ein breites Feld von „Public Health“, „Sports Management“ über „Motor Learning“, „Coaching“ bis hin zu „Physiology“ und (...)

(09.07.2014)
 

Das war das diesjährige Motto zum TAG DES SCHULSPORTS der diesmal am 25. Juni im Institut für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund durchgeführt wurde. Knapp 130 Sportpädagogen aus ganz NRW hatten sich am frühen Morgen zum Eröffnungsreferat von Prof. Dr. Thomas Jaitner zum Thema „Motorisches Lernen und Training im Schulsport„ eingefunden. Danach ging es in drei Zeitblöcken mit Theorie und Praxis von insgesamt 18 Arbeitskreisen weiter. Hierbei war der thematische Bogen mit Beiträgen zum Fechten, Faustball, Judo über (...)

(27.06.2014)
 

Die Anmeldefrist für die Eignungsprüfung 2014 im Fach Sport wurde auf den 22.06.2014 verlängert. Nach dem erfolgreichen Übungswochenende Ende Mai, das die Fachschaft Sport mit über 100 Interessierten durchführen konnte, sind diesmal neben den bisherigen Anmeldungen noch weitere Plätze frei. Termin der Eignungsprüfung ist Freitag der 27.06. Weitere Informationen zur Eignungsprüfung finden Sie hier.

(06.06.2014)
 

Dr. Enrico Michelini (TU Dortmund) wurde von der Europäischen Vereinigung für Sportsoziologie (EASS) mit dem Young Researcher Award 2014 ausgezeichnet. Im Rahmen der EASS-Jahreskonferenz Anfang Mai in Utrecht hatte er die Möglichkeit, seine Forschungsarbeit mit dem Titel „Marginalisierung des Sports in gesundheitsbezogener Förderung körperlicher Aktivität – Ein globales soziales Phänomen?“ vorzustellen und einen Ausblick auf seine zukünftige Arbeit zu geben. Der gebürtige Mailänder absolvierte erfolgreich (2002-05) sein sportwissenschaftliches (...)

(03.06.2014)
 

Auch in diesem Sommersemester fand im Rahmen der Vertiefungsveranstaltung Tennis am 20. Mai unter Leitung von Diplomsportlehrer Klaus Collmann wieder eine Tagesexkursion zu den Düsseldorf Open statt. In vier studentischen Arbeitsgruppen wurden Sportspielbeobachtungen hinsichtlich Aufschlag, Return, Punktverlauf und Punktabschluss im Tennis exemplarisch durchgeführt, die dann von den nicht anwesenden Kommilitonen der Tennisveranstaltung bis zum Semesterabschluss ausgewertet werden. Höhepunkt des neu installierten 250er ATP-Turniers (...)

(22.05.2014)
 

Zur ersten Sitzung der Fachleiter Tischtennis an den Hochschulen in NRW hatte der Referent für Vereinsentwicklung und Breitensport des Westdeutschen Tischtennis Verbandes Norbert Weyers am 25.04. in die Räume des Sportinstitutes an der TU Dortmund eingeladen. Nach der Begrüßung durch den Dortmunder Vertreter Klaus Collmann fand ein erster Erfahrungsaustausch über die aktuellen Ausbildungsgänge an den verschiedenen Universitäten (Axel Binnenbruck Münster und Jens Müller Wuppertal) statt. Weiterhin wurde schwerpunktmäßig über (...)

(29.04.2014)
 

Auch in diesem Jahr bietet die Fachschaft Sport an der TU Dortmund wieder zwei Übungstage im Mai für die sportliche Aufnahmeprüfung am 27. Juni an. Die beiden Übungstage am 24.05 und 25.05 dienen der gezielten Vorbereitung auf die praktischen Anforderungen der Eignungsprüfung. Die betreffenden Prüfungselemente können in diesem Rahmen unter fachlicher Anleitung gezielt geübt werden. Weitere Informationen finden Sie hier

(16.04.2014)
 

Auch in diesem Jahr wurde vom 19.-26. März bei strahlendem Sonnenschein die traditionelle Türkeifahrt unter der Leitung von Klaus Collmann und Markus Hennig durchgeführt. Diese Veranstaltung wird im Rahmen des ehemaligen Biwi-Seminars „Sport & Tourismus“ auch als Spezialisierung für Sportspiele und als ausserschulisches Praktikum angeboten. Neben an Ort und Stelle -diesmal im neuen Hotel Sherwood Dreams in der Nähe von Belek - durchgeführten Lehrproben mit verschiedenen Zielgruppen in 6 Arbeitskreisen zu den pädagogischen Perspektiven wurde im (...)

(28.03.2014)
 

Seit 2008 treffen sich am Dortmunder Zentrum für Schulsportforschung alle zwei Jahre Vertreterinnen und Vertreter aus dem Bereich der Sportpädagogik und Sportdidaktik, um in Form eines Symposiums über aktuelle Entwicklungen in ihrem Feld zu diskutieren. Nachdem 2012 die „Empirie des Schulsports“ im Mittelpunkt der Veranstaltung stand, ging es am 21. Februar in diesem Jahr um einen Vergleich von aktuellen sportdidaktischen Konzepten und Leitideen. Drei hochkarätige Referenten – A. Gogoll (Magglingen), M. Schierz (...)

(07.03.2014)
 

Schon zum 6. Mal findet diesmal am 25. Juni wieder der TAG DES SCHULSPORTS am Institut für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Hochschulbildung statt. Über 135 Sportpädagogen aus ganz NRW werden am frühen Morgen zum Eröffnungsreferat von Prof. Dr. Thomas Jaitner mit dem Thema Methodisches Lernen und Training im Schulsport erwartet. Danach geht es in drei Zeitblöcken mit Theorie und Praxis von insgesamt 18 Arbeitskreisen weiter. Neben drei Theoriebeiträgen ist der thematische Praxisbogen vom (...)

(18.02.2014)
 

Diesmal konnte das Traditionsteam Wacker Bauchfleisch seinen Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen und wurde durch die heißen Jungs im Team Allstars bei der neunten Auflage des Sally Cups abgelöst. Auch in diesem Jahr ließen die Sportstudenten der TU Dortmund den Ball im La Ola Fussball Center in Kirchhörde am vierten Freitag im neuen Jahr wieder rollen. Das mittlerweile traditionsreiche „Indoor“- Fußballturnier, diesmal ausgerichtet von einer Arbeitsgruppe der Spezialisierungsveranstaltung Torschussspiele unter (...)

(27.01.2014)
 

Im vergangenen Jahr startete im Arbeitsbereich für Bewegungs- und Trainingswissenschaft unter der Leitung von Marcus Schmidt und Mitarbeitern ein Forschungsvorhaben zum motorischen Lernen am Beispiel des Golfputts mit 33 Sportstudierenden. Die Fortsetzung der Studie mit neuen Probanden ist für Anfang Februar vorgesehen. Gegenstand der Untersuchungen sind Vergleiche verschiedener Trainingsinterventionen auf einem selbstkonstruierten Puttinggreen, die sich hinsichtlich des (...)

(17.01.2014)
 

Diesmal am 24. Januar 2014 findet wieder das traditionelle Fußballturnier der Dortmunder Sportstudenten statt. Zum Gedenken an Rolf Salgert, 2006 Initiator dieses Turniers und 2010 viel zu früh verstorben, trägt die Veranstaltung den Namen „Sally-Cup“. Auch 2014 werden wieder maximal 12 Teams, gebildet aus Sportstudenten und deren Freunden starten können. Jedes Team besteht aus mindestens 5, maximal 8 Spielern/innen. Zur Austragung kommt das Turnier erneut im LaOLa Fussballcenter in Do-Kirchhörde.

(06.12.2013)
 

Am 9. Oktober 2013 wurde der diesjährige Lehrerbildungstag unter dem Motto „Das Praxissemester auf dem Weg in die Praxis“ vom Dortmunder Kompetenzzentrum für Lehrer und Lehr/-Lernforschung (DoKoLL) und der Bezirksregierung Arnsberg an der TU Dortmund ausgerichtet. Nach einer einführenden Informationsveranstaltung zu Praxissemester im Kontext des neuen Lehrerausbildungsgesetzes (LABG 2009) von Frau Dr. Claudia Grzonka (Bezirksregierung Arnsberg), Prof. Dr. Stephan Hußmann (Direktor DokoLL) und Herrn Friedrich Heemeyer (Leiter des Zentrums für (...)

(22.11.2013)
 

Etwa 80 % aller Bundesbürger leiden zumindest zeitweise unter Rückenschmerzen. Rückenschmerzen sind damit zur Volkskrankheit Nummer Eins und einem gesellschaftlichen Problem geworden. Chronische Rückenschmerzen können nicht nur die Leistungsfähigkeit in Beruf und Freizeit enorm beeinträchtigen, sondern führen auch zu einem erheblichen Verlust an Lebensqualität. Eine Forschungsstudie unter der Leitung von Professor Thomas Jaitner, die in Kooperation mit dem Hochschulsport im Fitnessförderwerk durchgeführt wurde, untersuchte (...)

(04.11.2013)
 

Am Mittwoch, den 02.10.2013, fand der alljährliche Orientierungsphasen-Tag des Instituts für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund für die Studienanfänger(innen) statt. Knapp 80 „Erstis“ waren der Institutseinladung gefolgt und wurden durch den amtierenden Institutsdirektor Prof. Dr. Thomas Jaitner begrüßt. Es folgte von 10:00 bis 17:00 Uhr ein umfangreiches Tagesprogramm zur Erleichterung der „ersten Schritte in das Sportstudium“, das vom Studienfachberater Jürgen Swoboda und seinem Mentor(inn)enteam organisiert und durchgeführt wurde. (...)

(25.10.2013)
 

Vom 25. bis 27. September fand in Konstanz der 21. Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) statt. In den Räumlichkeiten der Universität Konstanz trafen sich namhafte Sportwissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unter dem Motto „Sportwissenschaft grenzenlos?!“ wurde in über 300 Einzelbeiträgen, 7 Hauptvorträgen, 56 Posterpräsentationen, Workshops, Foren und Begleitveranstaltungen das gesamte Spektrum der Sportwissenschaft präsentiert und diskutiert. Als Teilnehmer (...)

(11.10.2013)
 

Am 19.09.2013 erlebten 54 Kinder der Widey- Grundschule einen spannenden Tag am Sportinstitut. Neben Spielen in der Halle, einer Rallye im Gelände mit vielen interessanten Aufgaben und Erlebnissen standen verschiedene Erfahrungs- Stationen (Klettern, Trampolinspringen, Rollen und Gleiten, Balancieren, Schaukeln, Wahrnehmen und Spüren, Laufen und Werfen beim Hallen- Biathlon) auf dem Programm. Sportstudierende hatten diesen abwechslungsreichen Wandertag für die Kinder innerhalb des von Sibille Jochum geleiteten (...)

(02.10.2013)
 

In diesem Jahr war die traditionelle Klausurtagung des Faches Sport wieder in der Landesturnschule Oberwerries in Hamm am 10. und 11. September terminiert. Als Themenschwerpunkte im Plenum wurden neben Finanzen Entwicklungaspekte des Instituts, sowie Funktion und Durchführungsmodifikationen des alljährlichen sportlichen Eingangstests ins Visier genommen. In parallelen Arbeitskreisen wurden ausserdem Studienaufbau und Prüfungen in Theorie und Praxis, Forschungsprobleme und das Thema Inklusion erörtert. Einen besonderen Schwerpunkt stellte auch (...)

(13.09.2013)
 

Vom 26. bis 29. Juni fand der 18. jährliche Kongress des European College of Sport Sciences (ECSS) in Barcelona in direkter Umgebung zum Olympiagelände von 1992 statt. In den Räumlichkeiten des „Institut nacional déducacio fisica de Catalunya“ trafen sich über 3000 Sportwissenschaftler der ganzen Welt – darunter waren auch drei Dortmunder Teilnehmer. Mit über 2000 Beiträgen war es der bisher größte „ECSS“ aller Zeiten. Die Themen streuten von „training and testing“, „sports medicine“ und „motor learning“ bis hin zu (...)

(17.07.2013)
 

Schon zum 5.Mal fand diesmal am 26.Juni wieder der TAG DES SCHULSPORTS am Institut für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund statt. Über 135 Sportpädagogen aus ganz NRW hatten sich am frühen Morgen zum Eröffnungsreferat von Prof. Dr. Michael Bräutigam über das zukünftige Praxissemester für Lehramtsstudierende eingefunden. Danach ging es in drei Zeitblöcken mit Theorie und Praxis von insgesamt 18 Arbeitskreisen weiter. Hierbei war der thematische Bogen vom Fechten, Zirkus, Judo über Baseball und American Football (...)

(01.07.2013)
 

Am 22. Juni ist es wieder soweit. Aus ganz Deutschland rücken sportbegeisterte Heerscharen nach Dortmund an, um sich der sportlichen Eignungsprüfung für das Studium im kommenden Wintersemester 2013/14 zu unterziehen. Nach Ablauf der Anmeldefrist stehen 375 Interessierte zu Buche. In den 3 Kategorien werden neben Turnspezifischen Kompetenzen entsprechende Fähigkeiten in einem (Sport)spiel und Anforderungen in der Leichtathletik an diesem Tage überprüft. Zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung hat die Fachschaft am (...)

(03.06.2013)
 

Auch in diesem Sommersemester fand im Rahmen der Vertiefungsveranstaltung Tennis am 21. Mai unter Leitung von Diplomsportlehrer Klaus Collmann wieder ein Tagesausflug zum Düsseldorfer Tennisturnier statt. In vier studentischen Arbeitsgruppen wurden Sportspielbeobachtungen hinsichtlich Aufschlag , Return , Punktverlauf und Punktabschluss exemplarisch durchgeführt, die dann von den nicht anwesenden Kommilitonen der Tennisveranstaltung bis zum Semesterabschluss ausgewertet werden. Höhepunkt des neu installierten (...)

(24.05.2013)
 

Nationale Identifikation und die Fußballeuropameisterschaft 2012: Zu diesem Thema führte Michael Mutz im Sommersemester 2012 eine empirische Studie durch. Neben Sportstudierenden der Humboldt-Universität Berlin und der Georg-Augustin-Universität Göttingen nahmen auch Sportstudierende der TU Dortmund an drei Fragebogenerhebungen – einen Monat vor der Fußball-EM, nach dem gewonnen Viertelfinale und dem Ausscheiden des DFB-Teams – teil. Die Ergebnisse dieser Studie wurden gerade im Berliner Journal für Soziologie (...)

(03.05.2013)
 

Unter dem SportMotto „Sport Science in a Metropolitan Area“ richtet das Institut für Sport und Sportwissenschaft 2017 den größten europäischen sportwissenschaftlichen Kongress im Universitätsverbund Metropole Ruhr zusammen mit der Fakultät für Sportwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und dem Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen aus. Unter Federführung der RUB werden vom 5. – 8. Juli 2017 ca. 2000 Sportwissenschaftler zur Jahrestagung des European College of (...)

(17.04.2013)
 

Den Veranstaltungsauftakt des diesjährigen Sommersemesters im Sportinstitut startete am 1. April die einwöchige traditionelle Türkeifahrt nach Alanya. Diese Veranstaltung wird im Rahmen des Biwi-Seminars „Sport & Tourismus“ auch als Spezialisierung für Sportspiele und als ausserschulisches Praktikum angeboten. Neben an Ort und Stelle im Maritim Club Hotel Alantur durchgeführten Lehrproben mit verschiedenen Zielgruppen in 6 Arbeitskreisen zu den pädagogischen Perspektiven wurde im täglichen Jour Fix kräftig diskutiert und(...)

(10.04.2013)
 

Auch im WS 12/13 stand traditionsgemäß wieder die beliebte Skiexkursion des Sportinstituts unter der Leitung von M. Schmidt auf dem Ausbildungsprogramm. Vom 16.02.2013 bis zum 1.03.2013 fuhren 36 Sportstudierende und 6 Lehrkräfte zum Kronplatz in Südtirol zur alljährlichen Skiexkursion. Dort erfolgte die Ausbildung in drei Skigruppen und einer Snowboardgruppe. Neben der praktischen Ausbildung am Hang gab es in den Abendstunden Referate, Fachtheorie sowie Analysen der am Hang aufgezeichneten Videoaufnahmen. (...)

(25.03.2013)
 

Mit der 5.Auflage seit 2009 feiert der Tag des Schulsports in diesem Jahr ein kleines Jubiläum. In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Hochschulbildung werden am 26.Juni wieder 18 interessante Arbeitskreise für Sportlehrkräfte aus ganz Nordrhein-Westfalen in drei Zeitblöcken angeboten. Nach dem ersten Begrüßungskaffee am Sportinstitut wird Institutsdirektor Prof. Dr. Thomas Jaitner die Veranstaltung dort eröffnen. Im Anschluss stellt Prof. Dr. Michael Bräutigam das zukünftige Praxissemester als neues Element in der (...)

(01.03.2013)
 

Das Dortmunder Zentrum für Schulsportforschung erhob im Frühjahr 2012 die Gesamtsituation des Schulsports in Dortmund. In Zusammenarbeit mit dem Schulamt der Stadt schließt diese Vollerhebung an eine Vorgängeruntersuchung aus dem Jahr 2002 an.
Das Grundanliegen beider Untersuchungen liegt darin, die lokalen Gegebenheiten des Schulsports sowie die Einschätzungen durch die Beteiligten zu erfassen, um damit zum einen Informationen über die Veränderungen der letzten zehn Jahre und zum anderen eine gesicherte Daten- und (...)

(22.02.2013)
 

Neben vielfachen Selbst-, Körper-, Material- und Sozialerfahrungen, die Vorschulkinder zwischen drei und sechs Jahren im Turn- und Bewegungskindergarten am Sportinstitut der TU Dortmund machen können, gibt es auch für Sportstudierende vielfältige Lernfelder, in denen sie ihre Kompetenzen in verschiedenen Bereichen erweitern können. Zusätzlich zu den wertvollen Erfahrungen mit Kindern und Eltern bei der Planung und Gestaltung des Bewegungsvormittags, zeigen Studierendende unter der Leitung von Dipl. Sportlehrerin (...)

(04.02.2013)
 

Auch in diesem Jahr ließen die Sportstudenten der TU Dortmund den Ball am vierten Freitag im Januar wieder rollen. Das mittlerweile traditionsreiche Indoor-Fußballturnier, ausgerichtet von einer Arbeitsgruppe des Seminars Torschussspiele, fand seinen Anlass in Gedenken an Rolf „Sally“ Salgert. Im Juli 2010, im Alter von 60 Jahren viel zu früh, verstarb der langjährige Mitarbeiter des Instituts für Sport und Sportwissenschaften. Seit mehr als drei Jahrzehnten prägte der Sportdozent nicht nur den Universitätsalltag. Als Initiator dieses (...)

(28.01.2013)
 

Im Arbeitsbereich für Bewegungs- und Trainingswissenschaft wird unter der Leitung von Marcus Schmidt und Mitarbeitern aktuell ein Forschungsvorhaben zum motorischen Lernen am Beispiel des Golfputts mit 33 Sportstudierenden durchgeführt. Gegenstand der Untersuchungen sind Vergleiche verschiedener Trainingsinterventionen auf einem selbstkonstruierten Puttinggreen, die sich hinsichtlich des Ausmaßes der Aufgabenvariationen unterscheiden. Es wurden drei Gruppen gebildet, die jeweils folgende Aufgaben zu lösen hatten: a) verschiedene Distanzen (...)

(21.01.2013)
 

Am 5.12. besuchte das Kollegium des Sportinstituts im Rahmen seiner Weihnachtsfeier die Heimspielstätte des BVB – das Westfalenstadion (auch als Signal-Iduna-Park bekannt).
Neben vielen interessanten Informationen rund um den Dortmunder Fußball stellten vor allem die Besichtigungen der VIP-Loge, der Umkleidekabinen oder das Einlaufen ins Stadion durch den Spielertunnel (begleitet von eingespielter Stadionatmosphäre) echte Highlights der Besichtigung dar. Den Abend ließen wir bei einem gemeinsamen Abendessen und anschließenden (...)

(21.12.2012)
 

Frage: Filip, du bist in diesem Jahr in London mit dem legendären Deutschlandachter Olympiasieger geworden und Ihr seid grade zur Mannschaft des Jahres 2012 gewählt worden. Damals haben euch 35.000 Zuschauer auf der Tribüne zugejubelt und Millionen Menschen vor dem Fernseher mitgefiebert. Wie hast du selbst dieses Olympische Finale erlebt?

Filip Adamski: In so einem Rennen habe ich gar keine Gelegenheit so wirklich mitzudenken und habe mich nur auf die Briten und uns konzentriert. Daher ist dieses (...)

(17.12.2012)
 

Auch diesmal wieder findet am 28.Januar 2013 das traditionelle Fussballturnier der Dortmunder Sportstudenten statt. Zum Gedenken an Rolf Salgert, 2006 Initiator dieses Turniers und 2010 viel zu früh verstorben, trägt die Veranstaltung den Namen „Sally-Cup“. Auch 2013 werden wieder maximal 12 Teams, gebildet aus Sportstudenten und deren Freunden starten können. Jedes Team besteht aus mindestens 5, maximal 8 Spielern/innen. Zur Austragung kommt das Turnier erneut wie 2012 (...)

(10.12.2012)
 

Der Arbeitsbereich Bewegung und Training führt ein vom Bundesinstitut für Sportwissenschaften gefördertes Forschungsprojekt zur Optimierung des Gruppentrainings im Straßenradsport mit Hilfe von Informationstechnologien durch. In dem Projekt, dass unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Jaitner und Dr. Claas Kuhlmann steht, soll in Kooperation mit dem Bund Deutscher Radfahrer und einem Nachwuchsstützpunkt ein eigens entwickeltes computerbasiertes System zur Trainingssteuerung im Grundlagenausdauerbereich evaluiert werden. (...)

(19.11.2012)
 

Am 27.10.12 fand an der TU Dortmund der Tag der offenen Tür statt. Am Institut für Sportwissenschaft wurden zu diesem Anlass verschiedene Projekte der von Prof. Dr. Thomas Jaitner geleiteten Arbeitsbereiche „Training und Bewegung“ sowie „Leistung und Gesundheit“ vorgestellt. Diese Arbeitsbereiche befassen sich mit der Betreuung von Spitzensportlern sowie mit der Optimierung von Trainingsprozessen, dem Erforschen von Prinzipien des Bewegungslernens und mit der Technikoptimierung in verschiedenen Sportarten. (...)

(05.11.2012)
 

Beim Tag der offenen Tür an der TU Dortmund am 27.Oktober öffnet auch das Institut für Sportwissenschaft seine Pforten für interessierte Besucher. Neben Infoständen zu Themen wie dreidimensionaler Bewegungsanalyse und Technikdiagnostik im Badminton und Volleyball für die jeweiligen deutschen Nationalmannschaften wird auch eine Sprungkraftdiagnostik vorgestellt, bei der jeder eingeladen ist mitzumachen. (...)

(18.10.2012)
 

Am Dienstag, den 02.10.2012, fand der alljährliche Orientierungsphasen-Tag des Instituts für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund für die neuen Sportstudierenden statt. 140 „Erstis“ waren der Institutseinladung gefolgt und wurden vom amtierenden Institutsdirektor Prof. Dr. Thomas Jaitner in den „heiligen Hallen“ begrüßt. Anschließend führte Studienfachberater Jürgen Swoboda mit seinem MentorInnenteam von 10:00 bis 17:00 Uhr ein umfangreiches Programm zur Erleichterung der „ersten Schritte in das Sportstudium“ durch: Neben einer allgemeinen Studieninformation und einem (...)

(05.10.2012)